DTM: Audi setzt weiter auf Ekström, Scheider und Co.

Von Andreas Reiners
DTM
Mike Rockenfeller und Timo Scheider

Mike Rockenfeller und Timo Scheider

Audi setzt auf Kontinuität: In der DTM gehen die Ingolstädter 2015 mit bewährten Kräften an den Start. Die Speerspitze bilden drei Champions.

Bei Audi bleibt 2015 alles beim Alten. Zumindest, was den Fahrerkader betrifft. Denn wie vermutet gibt es bei den Ingolstädtern für die anstehende Saison keine personellen Veränderungen. Den Einsatz der insgesamt acht Audi RS 5 DTM übernehmen die bewährten Audi Sport Teams Abt Sportsline, Phoenix und Rosberg.

Die Speerspitze in der DTM bilden mit Mattias Ekström, Mike Rockenfeller und Timo Scheider weiter drei DTM-Champions, die seit 2004 für Audi fast die Hälfte aller DTM-Titel gewonnen haben. Daneben werden Adrien Tambay, Miguel Molina, Edoardo Mortara, Jamie Green und Nico Müller versuchen, Champion Marco Wittmann (BMW) vom Thron zu stoßen.

In der zurückliegenden Saison war Audi Im Kampf um den Fahrertitel gegen Dominator Wittmann chancenlos. Immerhin landeten Ekström (2.), Rockenfeller (3.) und Mortara (5.) in den Top fünf. Daneben gewann Audi immerhin den Herstellertitel. Der repräsentierte dann auch die gesamte Saison: Audi war stark in der Breite, jeder Fahrer konnte Highlights setzen, letztendlich fehlte bei allen Piloten jedoch die notwendige Konstanz in der Spitze.

Somit wird es bei Audi nur teaminterne Wechsel geben. Wenn überhaupt. Denn davon gab es vor der vergangenen Saison schon einige. Timo Scheider wechselte von Abt zu Phoenix, Miguel Molina von Phoenix zu Abt, Jamie Green von Abt zu Rosberg und Edoardo Mortara von Rosberg zu Abt.

«Da bin ich mir nicht sicher, ob ich gleich nochmal alles umschmeißen muss. Man muss den Leuten ja auch die Zeit geben, sich einzuarbeiten», hatte Audis DTM-Leiter Dieter Gass zuletzt erklärt.

Somit sind nun 16 der insgesamt 24 Fahrer für die neue Saison offiziell bestätigt. Bei BMW ist nach dem Weggang von Joey Hand noch ein Cockpit frei, bei Mercedes wurde bislang nur Gary Paffett bestätigt. Da die Stuttgarter 2015 wieder mit acht Autos antreten werden, ist mindestens ein Platz frei.

Die bestätigten Fahrer für 2015:

BMW (7): Marco Wittmann, Timo Glock, Bruno Spengler, Martin Tomczyk, Maxime Martin, Augusto Farfus, Antonio Felix da Costa

Audi (8): Mike Rockenfeller, Mattias Ekström, Timo Scheider, Adrien Tambay, Miguel Molina, Edoardo Mortara, Jamie Green, Nico Müller

Mercedes (1): Gary Paffett
Fahrer 2014: Pascal Wehrlein, Christian Vietoris, Robert Wickens, Paul di Resta, Daniel Juncadella, Vitaly Petrov

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 05:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di. 24.11., 05:50, Motorvision TV
    Truck World
  • Di. 24.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 24.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 24.11., 06:30, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 24.11., 08:20, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 24.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
7DE