Oschersleben Quali: GERT56 bestes Superstock-Team

Von Rudi Hagen
Endurance-WM
Stefan Kerschbaumer vom Team GERT56

Stefan Kerschbaumer vom Team GERT56

Nach den Qualifyings zur Endurance-WM in Oschersleben stehen die Favoriten ganz vorne in der Aufstellung zum 8-Stunden-Rennen am Sonntag. Gert56 ist bestes Superstock-Team und dem Titel nahe.

Nach den Qualifikationsrunden zur Langstrecken-Weltmeisterschaft in Oschersleben werden wie erwartet die Werkteams ganz vorne in der Startaufstellung am Sonntag in der Motorsport Arena stehen. Das 8-Stunden-Rennen wird um 13 Uhr gestartet.

Auf Platz 1 steht das Team SRC Kawasaki France mit den Piloten Jérémy Guardoni, David Checa und Erwan Nigon. Die Franzosen rangieren bei noch zwei ausstehenden Rennen mit 103 Punkten auf WM-Rang 2.

In der Zeitenaufrechnung 0.064 sec dahinter auf Startplatz folgt Honda Endurance Racing (GB) mit Randy De Puniet, Yonny Hernandez und Sébastian Gimbert, die in der aktuellen Wertung mit 75 Punkten auf Platz 6 liegen. WM-Leader ist momentan das Suzuki Endurance Racing Team mit 113 Punkten. Die Franzosen mit Philippe Vincent, Etienne Masson und Gregg Black nehmen die dritte Startposition mit 0.218 sec Rückstand ein.

Das deutsche Team WEPOL Racing, zur Zeit WM-Dritter, folgt mit Michael Laverty, Sheridan Morais und Daniel Webb auf dem vierten Platz in der Startaufstellung. Auf den Plätzen 5 bis 9 haben sich YART-Yamaha (A), F.C.C. TSR Honda France (JPN), das deutsche Team ERC-BMW Motorrad Endurance, VRD Igol Pierret Experiences (F) und das polnische Team Wójcik Racing Team einsortiert.

Auf Rang 10 folgte mit GERT56 das erste Superstock-Team. Das German Endurance Racing Team #56 aus dem sächsischen Pirna kommt mit 37 Punkten als führendes des World Cups in dieser Kategorie. Sie haben am Sonntag ihr letztes Rennen vor der Brust und können sich den Titel sichern.

Die Witterungsverhältnisse in Oschersleben sind stabil. Am Samstag herrschen Temperaturen um die 18 Grad, es ist zum Teil bewölkt und es weht ein kräftiger kühler Wind.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 30.05., 12:25, Motorvision TV
Bike World
Sa. 30.05., 12:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Sa. 30.05., 13:20, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Sa. 30.05., 13:20, History Channel
Tuning Extrem - Truck-Makeover
Sa. 30.05., 13:30, Kinderkanal
Ella und das große Rennen
Sa. 30.05., 13:45, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Sa. 30.05., 14:15, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 14:40, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Sa. 30.05., 14:45, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball EM 2004: Griechenland - Portugal
» zum TV-Programm