Niki Lauda: «Früher war die Formel 1 nicht besser»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Niki Lauda: «Die Fahrer ​sollen sich sich wieder mehr anstrengen müssen»

Niki Lauda: «Die Fahrer ​sollen sich sich wieder mehr anstrengen müssen»

Formel-1-Star Niki Lauda spricht Klartext: Der dreifache Champion und Mercedes F1-Aufsichtsratschef sagt, was in der Königsklasse falsch läuft und wettert: «Es ist klar, dass wir uns hier mit lauter Blödheiten umgeben.»

Für Niki Lauda ist klar: Die Formel 1 muss sich verändern. Der Mercedes F1-Aufsichtsrat spricht deshalb in der ORF-Gruppendiskussion mit anderen Entscheidungsträgern der Königsklasse Klartext, betont aber auch, dass er sich nicht die alten Tage zurückwünscht: «Früher war nicht alles besser. Aber es ist klar, dass wir uns hier mit lauter Blödheiten umgeben. Wir reden uns die Formel 1 schlecht.»

Der dreifache Formel-1-Champion fordert deshalb: «Wir müssen aufhören, uns gegenseitig schlecht zu reden. Und wir müssen ein Konzept für 2017 machen. Wir reden gerade darüber, wie man die Autos wieder schwieriger zu fahren macht. Sie sollen nicht gefährlicher werden, sondern aggressiver. Die Fahrer sollen sich sich wieder mehr anstrengen müssen.»

Lauda fügt an: «Wir brauchen auch höhere Kurvengeschwindigkeiten, die Autos müssen wieder schneller werden, und zwar um sechs Sekunden, das haben wir schon beschlossen. Auch müssen die Autos wieder aggressiver ausschauen, das Ganze muss wieder spannender werden, mit mehr Lärm und all' den Dingen.»

Und der 66-jährige Wiener verspricht: «An diesem Konzept wird ganz konstruktiv gearbeitet, das soll 2017 auch so stattfinden. Und das ist der richtige Weg, um aus den Problemen, die wir heute haben, wieder herauszufahren.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Fr. 22.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 22.01., 09:00, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 22.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 12:50, Motorvision TV
    Car History
» zum TV-Programm
8DE