Irres Gerücht: Lewis Hamilton nicht beim Brasilien-GP

Von Mathias Brunner
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

​Im Internet kursiert, Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton werde gar nicht erst nach São Paulo fliegen, «aus persönlichen Gründen». Muss Ersatzmann Pascal Wehrlein einspringen?

Rennfahrer sind hin und wieder anfällig wie Vollblüter: Kaum haben sie einen klimatisierten Raum betreten, schon fragen sie höflich, aber bestimmt danach, ob man bitteschön die Air-Condition abstellen könne. In den Langstreckenfliegern dieser Welt schützen sie sich sorgfältig vor Zugluft, und doch tritt der eine oder andere zu Training und Rennen krankheitslädiert an.

Im Internet kursiert nun: Lewis Hamilton komme möglicherweise überhaupt nicht erst nach Brasilien. «Globo» berichtet, Hamilton habe eine für heute Mittwoch geplante Pressekonferenz in São Paulo absagen müssen. Und «Glamurama» verbreitet die «traurige Nachricht, dass Hamilton nicht nach Brasilien kommt, weil es um seine Gesundheit schlecht steht».

Schnell lag da die Vermutung nahe: Kommt DTM-Meister Pascal Wehrlein in Interlagos völlig unverhofft zu seinem Formel-1-GP-Debüt?

Fakt ist: GP-Asse fehlen höchst selten krankheitsbedingt, und in der Regel ist es eher so, dass Ärzte sie vom Fahren abhalten müssen. Valtteri Bottas wollte in Australien trotz Rückenbeschwerden fahren (und erhielt Startverbot), Carlos Sainz fuhr nur einen Tag nach seinem schweren Unfall in Sotschi den Russland-GP. Es gibt Dutzende von Situationen, in welchen Piloten fiebrig oder mit Nachwirkungen von Verletzungen Formel 1 gefahren sind und teilweise sogar gewonnen haben. Und, nicht zu vergessen: Lewis Hamilton brennt darauf, in Brasilien zu gewinnen, wo er noch nie zuvor gewinnen konnte. Von daher kamen uns diese Gerüchte sofort suspekt vor.

Kurz darauf haben wir Antwort von Bradley Lord erhalten, dem Mediensprecher von Formel-1-Weltmeister Mercedes. Er erklärt: «Es ist unkorrekt, dass Lewis Hamilton gar nicht nach Brasilien reist. Was hingegen stimmt: Die Ärzte haben ihm empfohlen, er solle die Anreise um einen Tag verschieben, also wird er ab Donnerstag in São Paulo sein. Wir haben aufgrund dieser Entscheidung einige für Mittwoch geplante Auftritte absagen müssen. Entweder die Leute haben das falsch verstanden, oder sie versuchen, aus einer Mücke einen Elefanten zu machen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 03.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 03.10., 16:45, Motorvision TV
    Australian Offroad Championship 2022
  • Mo.. 03.10., 17:40, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2022
  • Mo.. 03.10., 18:05, Motorvision TV
    Tour European Rally 2022
  • Mo.. 03.10., 18:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 03.10., 19:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 03.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 03.10., 19:30, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 03.10., 20:00, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 03.10., 20:00, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT