Domi Aegerter (KTM): «Ein wirklich guter Anfang»

Von Jordi Gutiérrez
Moto2
Dominique Aegerter auf der Kiefer-KTM

Dominique Aegerter auf der Kiefer-KTM

KTM-Pilot Dominique Aegerter landete am Freitag in Silverstone auf Platz 13 der kombinierten Moto2-Zeitenliste. Der Schweizer wertete das als Fortschritt.

Im trockenen ersten Moto2-Training in Silverstone erreichte Dominique Aegerter aus dem Kiefer-Team mit 0,990 sec Rückstand den 13. Rang. Als im zweiten Training nach wenigen Minuten Regen einsetzte, lag der KTM-Pilot auf dem dritten Platz. Es fehlten jedoch mehr als zwei Sekunden auf die FP1-Bestzeit von Marcel Schrötter.

Aegerters persönliche Bestzeit lag bei 2:09,375 min. «Ich denke, wir sind am Geburtstag vom Chef ganz gut in das Wochenende gestartet. Herzlichen Glückwunsch Jochen! Es war wirklich ein guter Anfang, wir können soweit zufrieden sein. Trotz des neuen Asphalts ist die Strecke immer noch sehr wellig. Erfreulich hingegen sind die guten Grip-Verhältnisse», betonte der Schweizer.

«Die Rundenzeiten im Trockenen waren trotzdem ein bisschen langsamer als letztes Jahr. Im zweiten Training hat es leider geregnet. Der Grip im Nassen ist aber auf jeden Fall besser als vor zwei Jahren. Damals war es da draußen es sehr, sehr rutschig war. Abgesehen von diesen Umständen sind wir aber gut dabei. Die Reifenwahl ist allerdings längst noch nicht geklärt, da wir bis jetzt nur eine Option probieren konnten. Wir können dennoch dem Samstag positiv entgegenblicken, dass wir unsere Position unter den ersten 15 im dritten freien Training und dann auch im Qualifying halten können. Es hängt allerdings viel vom Wetter ab, das seit heute sehr kühl und windig ist. Hoffentlich bleibt es halbwegs stabil, damit wir uns gut vorbereiten und am Sonntag ein gutes Rennen zeigen können», hofft Aegerter.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 11.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Sa. 11.07., 19:00, Sky Sport 2
Formel 2
Sa. 11.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 11.07., 19:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Sa. 11.07., 19:30, Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
Sa. 11.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 20:50, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 11.07., 21:45, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Sa. 11.07., 22:10, Motorvision TV
Tour European Rally
» zum TV-Programm
23