Maverick Viñales: «Assen wie ein Pferderennen»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Maverick Viñales stand in Assen als Dritter auf dem Podest

Maverick Viñales stand in Assen als Dritter auf dem Podest

Das MotoGP-Rennen von Assen war an Spannung kaum zu übertreffen. In der großen Führungsgruppe kämpften auch die Yamaha-Werkspiloten um den Sieg. Maverick Viñales meint: «Wir sind auf einem guten Weg.»

Erstmals seit dem Austin-GP gelang Yamaha-Werksfahrer Maverick Viñales der Sprung auf das Podest. Im MotoGP-Rennen von Assen ließ er als Dritter auch seinen Teamkollegen Valentino Rossi hinter sich. Vor ihm lagen Marc Márquez und Alex Rins.

Yamaha dominierte in der Vergangenheit meist in Assen. Kaschierte diese Strecke die Probleme mit der M1 nur? «Die Strecke half uns sehr. Assen ist auch eine gute Piste für mich. Ich weiß, wie man dort schnell ist. Ich hoffe trotzdem, dass wir unsere Probleme verringert haben. Was die Elektronik betrifft, liegt jedoch noch viel Arbeit vor uns. Im Vergleich zu den Gegnern liegen wir weit hinten», betont Viñales.

2,3 sec trennten Viñales am Ende von seinem ersten Saisonsieg. «Assen war wie ein Pferderennen. Ich war darauf fokussiert, so schnell wie möglich nach vorne zu kommen, denn mein Rhythmus war sehr gut», freute sich der Yamaha-Pilot.

«Wir befinden uns aber auf einem guten Weg», ist der Spanier überzeugt. «Wie wir in Assen gearbeitet haben, war richtig. Wir haben sehr intensiv für das Rennen gearbeitet und nicht für nur eine schnelle Runde. Ich war im Rennen stärker als im Qualifying. Normalerweise war der Samstag immer besser als der Sonntag. Hier war es das Gegenteil. So müssen wir nun weitermachen und uns Schritt für Schritt verbessern.»

Trotz 47 Punkten Rückstand auf WM-Leader Marc Márquez hofft Maverick Viñales noch immer auf seinen ersten Titelgewinn in der Königsklasse. «Ich hoffe, dass Yamaha während der Sommerpause etwas Großes liefert, damit wir um den Titel kämpfen können.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 25.10., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 25.10., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • So. 25.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 25.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
7DE