Crutchlow: Spitze ist greifbar nahe

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Will ganz nach vorne: Cal Crutchlow

Will ganz nach vorne: Cal Crutchlow

Die Monster-Tech3-Yamaha-Piloten Cal Crutchlow und Andrea Dovizioso zeigten am Freitag ihre Konkurrenzfähigkeit und belegten im zweiten freien Training die Ränge 3 und 4.

Cal Crutchlow eroberte im zweiten freien Training der Königsklasse am Freitag den dritten Rang hinter WM-Leader Jorge Lorenzo und Alvaró Bautista. Trotzdem sieht der Yamaha-Pilot noch Steigerungspotential. «Das war ein guter Start in das Wochenende, denn ich war in beiden Sitzungen schnell und konkurrenzfähig. Das Bike hat von Anfang an gut funktioniert, aber wir können uns definitiv noch steigern. Ich muss mich in den letzten beiden Kurven noch verbessern. Meine Zeiten in diesem Abschnitt sind nicht schlecht, aber ich fühle mich nicht sehr wohl, deshalb müssen wir weiter an der Abstimmung arbeiten», erklärte der Brite.

Crutchlow verlor nur 0,348 sec auf den Führenden Jorge Lorenzo. «Ich bin nicht weit von der Spitze entfernt, und ich kann definitiv noch schneller werden, aber meine schnellste Runde bin ich mit einem weichen Reifen gefahren. Ich weiss, dass Casey Stoner und Dani Pedrosa nur den harten Reifen benutzt haben, deshalb werden sie am Samstag viel weiter vorne liegen. Aber ich bin mit meiner bisherigen Leistung an diesem Wochenende zufrieden.»


Andrea Dovizioso war wie sein britischer Teamkollege ebenfalls mit sich und seiner Yamaha im Reinen. «Ich bin mit unserer Arbeit zufrieden. Meine Zeiten waren ziemlich schnell, aber wir haben noch Luft nach oben. Meine schnellste Runde fuhr ich zwar auf dem weichen Hinterreifen, aber den Vorderreifen habe ich nicht gewechselt. Mit einem neuen Vorderreifen und einem neuen weichen Hinterreifen wäre ich noch schneller gewesen, aber das war es nicht wert», deutete der Italiener seine Leistung.

Der 26-Jährige befürchtet, nach den ersten Trainingssitzungen in der Hitze Spaniens, eine Reifenschlacht im Rennen der Königsklasse. «Ich habe den ganzen Tag an der Haltbarkeit der Reifen und an einer Abstimmung für die letzten Runden des Rennens, wenn der Grip nicht mehr ausreichend ist, gearbeitet. Es wird im Rennen wichtig sein, bei dieser Hitze bis zum Schluss genügend Grip zu haben», verriet Dovizioso.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 26.07., 05:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 26.07., 09:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 26.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 26.07., 10:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 26.07., 10:55, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mo.. 26.07., 13:15, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Mo.. 26.07., 14:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 26.07., 14:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 26.07., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo.. 26.07., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
» zum TV-Programm
3DE