Andrea Iannone: Sturz und dann der zehnte Platz

Von Oliver Feldtweg
MotoGP
Andrea Iannone: Licht und Schatten auf dem Sachsenring

Andrea Iannone: Licht und Schatten auf dem Sachsenring

MotoGP-Rookie Andrea Iannone stürzte auf dem Sachsenring am Vormittag mit dem neuen «Lab Bike» spektakulär, am Nachmittag gelang ihm Platz 10.

Nur wenige Minuten vor dem Ende des zweiten freien Trainings gelang Andrea Iannone auf dem Sachsenring mit 1:23,008 min seine persönliche Bestzeit, er büsste als Zehnter nur 0,978 Sekunden auf die Bestzeit von Stefan Bradl ein.

Im ersten Training war der italienische Pramac-Ducati-Pilot schon nach wenigen Runden Opfer eines spektakulären Sturzes geworden. Wie die meisten anderen Piloten flog der letztjährige Moto2-WM-Dritte in Turn 11 ab, wo die Reifen auf der rechten Seite nach sieben Linkskurven nicht auf Betriebstemperatur kommen.

Iannone setzt in Deutschland zum ersten Mal das neue «Lab Bike» von Ducati bei einem Grand Prix ein. Die Pramac-Truppe musste gehörig schuften, um die demolierte Maschine für das zweite Training wieder startklar zu machen.

«Am Vormittag war es schwierig», gestand Iannone. «Der Sturz ist vollkommen unerwartet passiert. Auf dieser Piste ist es mit den Reifen nicht gerade einfach. Denn es gibt so viele Linkskurven, in denen die rechte Reifenseite abkühlt. Immerhin bin ich am Nachmittag ruhig geblieben. Ich habe im zweiten Training früh gepusht und habe gleich die Resultate gesehen. Die Änderungen am Motorrad haben sich positiv ausgewirkt. Wichtig ist, dass ich diese Zeiten am Samstag wiederholen kann.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 15.01., 16:30, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 16:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 15.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 15.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE