«Der Helm musste davonfliegen»

Von Günther Wiesinger
MotoGP 800 ccm
Simoncelli fuhr stets mit weiss-rot-schwarzem Helm

Simoncelli fuhr stets mit weiss-rot-schwarzem Helm

Helmhersteller agv erklärt, warum bei Marco Simoncellis Unfall der Kopfschutz nicht an seinem Bestimmungsort blieb.

Beim schlimmen Unfall von Marco Simoncelli in Sepang wurde dem Italiener der Helm vom Kopf gerissen, als er am Boden liegend von Colin Edwards und Valentino Rossi gerammt wurde. Kaum jemand im Fahrerlager konnte sich an eine ähnliche Begebenheit in der Vergangenheit erinnern.

Gegenüber SPEEDWEEK wehrt sich Helmhersteller agv gegen Vorwürfe, dass mit dem Kopfschutz etwas nicht in Ordnung war. «Der Helm musste davon fliegen», stellte agv-Entwickler Vittorio Cafaggi fest. «Das Gleiche ist 1983 in Assen bei Franco Uncini passiert. Wenn der Helm nicht davon geflogen wäre, wäre Marcos Kopf abgerissen worden», sagte der Fachmann klipp und klar. «Der Kinnriemen muss einer gewissen Belastung standhalten, dann muss er reissen. Die Halterung am Kinn wurde rausgerissen, sie muss also irgendwo hängengeblieben sein.»

Vielleicht an der Gabel von Rossis Ducati?

Alle weiteren Hintergründe zum tragischen Unfall, zur bewegenden Abschiedsfeier in Simoncellis Heimatstadt und was Vater Paolo Simoncelli sowie Colin Edwards und Kevin Schwantz zum Desaster sagen, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von SPEEDWEEK: jetzt für 2,20 Euro / 3,80 Franken im Zeitschriftenhandel!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 15:20, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 26.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
  • Di. 26.01., 16:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 26.01., 17:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 26.01., 17:50, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Di. 26.01., 18:15, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Di. 26.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6AT