«Die ersten WM-Punkte!»

Kolumne von Randy Krummenacher
MotoGP 800 ccm
Randy Krummenacher

Randy Krummenacher

Wir haben das erste Jerez-Training nicht optimal ausgenützt. Aber ich habe für den Samstag und das Rennen ein gutes Gefühl.

Endlich richtiges Sommerwetter, fast 25 Grad beim ersten freien Training zum spanischen Motorrad-GP in Jerez. Letztes Jahr hat dieser Grand Prix am letzten März-Wochenende stattgefunden, und während des ersten Training lag ich bereits im örtlichen Krankenhaus. Dort wurde mir nach einem Mountainbike-Sturz die Milz entfernt…

So gesehen muss ich den 20. Platz im ersten Training noch als positives Ergebnis betrachten. Aber zufrieden bin ich damit natürlich nicht. Wir müssen im DeGraaf-Aprilia-Team noch das Timing für diese kurzen 40-Minuten-Trainings optimieren.

Da das zweite 125er-Training am Freitag gestrichen wurde, ist jede Minute wirklich kostbar. Wir haben heute vorne die Geometrie verändert, was sich positiv ausgewirkt hat. Aber wir haben dieses Training nicht optimal genützt. Ich bin elf Minuten in der Box gestanden. Dann ging ich mit dem richtigen Hinterreifen raus, aber der Vorderreifen hat nicht optimal gepasst. Ich brauchte aber zwei fliegende Runden, um herauszufinden, wie die Reifen haften. Dann bin ich noch einmal an die Box, um das Set-up am Motor ändern zu lassen. Fünfeineinhalb Minuten vor Trainingsende konnte ich noch einmal rausfahren. Aber dann hat es nur noch zu zwei Runden gereicht, und da ist mir wegen des starken Verkehrs keine wirklich zufriedenstellende Runde gelungen.

Aber ich spüre, dass der nächste Schritt nach vorne kurz bevorsteht. Ich habe ein gutes Gefühl für dieses Rennen. Erstmals WM-Punkte in diesem Jahr, das muss unser Ziel sein. Ich war heute im freien Training am Anfang an 14. Stelle. Das wäre eine bessere Ausgangsposition gewesen. Aber wir haben am Samstag noch einmal zweimal 40 Minuten zur Verfügung. Da möchte und werde ich mich Schritt für Schritt steigern.

Ich bin übrigens nach dem Japan-GP gar nicht daheim in der Schweiz gewesen. Ich bin mit dem Team von Tokyo nach Amsterdam geflogen und habe dort übernachtet, ehe es gleich nach Jerez weitergegangen ist. Am Montag fliege ich dann zu Mittag von Malaga mit Air Berlin via Mallorca heim nach Zürich.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE