Andrea Dovizioso: «Ich will einen Podestplatz»

Von Markus Lehner
MotoGP 800 ccm
Dovizioso: «Enormer Fahrspass in Montmélo»

Dovizioso: «Enormer Fahrspass in Montmélo»

Repsol Honda-Werkspilot Andrea Dovizioso will nach zwei vierten Plätzen in Le Mans und Mugello endlich aufs Podest steigen.

Wie viele andere Piloten ist auch der Repsol Honda-Werksfahrer [* Person Andrea Dovizioso *] ein grosser Fan der schnellen und flüssigen Rennstrecke von Montmélo bei Barcelona. Der 23-jährige Italiener ist bei den beiden letzten Grand Prix in Le Mans und Mugello mit je einem vierten Platz nur knapp am Podium vorbei geschrammt und will beim GP von Katalonien in Barcelona endlich eine Stufe höher klettern. «Ich habe in Mugello bei trockener Strecke sieben Runden geführt», erzählt Dovizioso. «Da ist es nur logisch, dass ich mir dieses Wochenende einen Podestplatz zum Ziel setze.»

Dovizioso, 125-ccm-Weltmeister von 2004 und Sieger des 250-ccm-GP in Barcelona im Jahr 2006, beendete das MotoGP-Rennen im vergangenen Jahr auf der privaten Scot-Honda RC 212 V auf dem sehr guten vierten Rang.

Der 2009 ins offizielle Honda-Werksteam neben Dani Pedrosa integrierte Dovizioso liegt zur Zeit hinter Casey Stoner (90 Punkte), Jorge Lorenzo (86), Valentino Rossi (81) und Pedrosa (57) auf dem fünften WM-Zwischenrang mit 56 Punkten.

«Montmélo gehört zu meinen Lieblingsstrecken», sagt der Italiener. «Die langen und schnellen Kurven liegen mir. Wenn du den richtigen Rhythmus zwischen den Kurven gefunden hast, macht das Fahren hier unglaublich Spass. Auch die Stimmung hier ist aussergewöhnlich. Nach den letzten Kurven kommst du quasi ins Infield hinein, wie in einem Stadion. Meine bisherigen Leistungen hier waren ziemlich gut, im letzten Jahr wurde ich nach einem harten, aber begeisternden Fight Vierter. Ich bin zusätzlich motiviert, weil in Mugello mein Rückstand auf Sieger Casey Stoner sehr klein war. Natürlich herrschten da wegen des Motorradwechsels von nassen aus trockene Streckenverhältnisse spezielle Bedingungen, aber ich dennoch überzeugt, dass wir in Barcelona stärker sein werden als je zuvor in dieser Saison.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
6DE