Semarang: Doppelsieg von Prado, Jacobi P5

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MX2
Jorge Prado gewann den Grand-Prix of Asia in Semarang

Jorge Prado gewann den Grand-Prix of Asia in Semarang

Mit einem Sieg im zweiten Lauf von Semarang gewann Jorge Prado (Red Bull KTM) den Grand-Prix of Asia vor seinem Teamkollegen Tom Vialle und Calvin Vlaanderen (Honda). Henry Jacobi wurde Gesamt-Fünfter.

Zweiter MX2-Lauf in Semarang (Indonesien): Der Zweite in der Tabelle, Husqvarna-Werksfahrer Thomas Kjer-Olsen, war in einen heftigen Startcrash verwickelt, in den auch Bas Vaessen (KTM) verwickelt war. Vaessen wurde von seinem eigenen Bike eingeklemmt. Die Husqvarna von Olsen flog spektakulär durch die Luft. Beide Fahrer mussten das Rennen benommen beenden. Von schweren Verletzungen schienen sie aber verschont geblieben zu sein. Beide Piloten konnten die Rennstrecke auf eigenen Füßen verlassen.

Für Thomas Kjer-Olsen war dieser Ausfall ein schwerer Rückschlag im Meisterschaftsduell.

Henry Jacobi (Kawasaki) gewann den 'holeshot', übernahm kurzzeitig die Führung, wurde aber im Verlauf des Rennens auf P7 durchgereicht.

Tom Vialle erreichte in Semarang erneut das Podium und verbesserte sich in der WM-Tabelle auf Rang 3.

Alle Einzelheiten vom zweiten MX2-Lauf in Semarang (Indonesien) erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Heftiger Startcrash in der ersten Kurve von Jed Beaton und Thomas Kjer-Olsen! Henry Jacobi gewinnt den 'holeshot' und übernimmt die Führung vor Jorge Prado, Tom Vialle und Calvin Vlaanderen.

Noch 28 Min:
Führungswechsel! Prado und Vialle gehen an Jacobi vorbei. Der Thüringer rangiert damit auf P3.

Noch 26 Min:
Jacobi hat Vialle in Schlagdistanz und kämpft sich vorbei auf Rang 2, doch Vialle kann kontern.

Noch 23 Min:
Jacobi legt die schnellste Runde vor und geht wieder an Vialle vorbei auf Rang 2.

Noch 20 Min:
Prado legt die schnellste Rennrunde vor.

Noch 19 Min:
Jacobi rutscht bei der Landung nach einem weiten Step-Down weg und öffnet die Tür für Tom Vialle. Jetzt muss sich Jacobi mit Calvin Vlaanderen auseinandersetzen.

Noch 17 Min:
Vlaanderen quetscht sich außen an Jacobi vorbei auf Rang 3.

Noch 10 Min:
Renaux geht an Jacobi vorbei auf Rang 4. Jacobi ist damit auf P5 zurückgefallen.

Noch 5 Min:
Vlaanderen und Renaux gehen an Vialle vorbei. Vlaanderen rangiert damit auf P2.

Noch 4 Min:
Renaux geht an Vlaanderen vorbei auf P2. Vlaanderen versucht zu kontern.

Noch 2 Min:
Prado hat einen Vorsprung von 12 Sekunden herausgefahren.

Noch 2 Runden:
Geerts geht an außen Jacobi vorbei auf Rang 6.

Letzte Runde:
Prado gewinnt den Grand-Prix of Asia mit einem ungefährdeten Doppelsieg. Henry Jacobi erreicht das Ziel auf P7.

Ergebnis Lauf 2, MXGP Semarang (Indonesien):
1. Jorge Prado (ESP), KTM
2. Maxime Renaux (FRA), Yamaha
3. Calvin Vlaanderen (NED), Honda
4. Tom Vialle (FRA), KTM
5. Brent van Doninck (BEL), Honda
6. Jago Geerts (BEL), Yamaha
7. Henry Jacobi (GER), Kawasaki
8. Mathys Boisrame (FRA), Honda
9. Iker Larranaga (ESP), KTM
10. Mitchell Harrison (USA), Kawasaki
11. Jed Beaton (AUS), Husqvarna
12. Zachary Pichon (FRA), Honda
13. Richard Sikyna (SVK), KTM
14. Delvintor Alfarizi (INA), Honda
15. Adam Sterry (GBR), Kawasaki
16. Diva Ismayana (INA), Husqvarna
17. (DNF): Brian Moreau (FRA), Kawasaki
18. (DNF): Bas Vaessen (NED), KTM
19. (DNF): Thomas Kjer-Olsen (DEN), Husqvarna

Grand-Prix-Wertung:
1. Jorge Prado, 1-1
2. Tom Vialle, 2-4
3. Calvin Vlaanderen, 5-3
4. Maxime Renaux, 8-2
5. Henry Jacobi, 7-7

WM-Stand nach 12 von 18 Läufen:
1. Jorge Prado, 544
2. Thomas Kjer-Olsen, 466, (-78)
3. Tom Vialle, 366, (-178)
4. Jago Geerts, 360, (-184)
5. Henry Jacobi, 335, (-209)
6. Ben Watson, 246, (-298)

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
80