Vorschau: ADAC MX Masters im Sand von Tensfeld

Von Thoralf Abgarjan
ADAC MX Masters

Die vierte Runde der ADAC MX Masters wird auf der Sandstrecke im norddeutschen Tensfeld ausgetragen. Neben Tanel Leok (Husqvarna) startet mit Kevin Strijbos (Yamaha) ein weiterer WM-Star.

Am kommenden Wochenende (20.-21. Juli) gehen die ADAC MX Masters im norddeutschen Tensfeld in ihre vierte Runde.

Der Meisterschaftsführende, Tanel Leok (Husqvarna), erreichte beim letzten WM-Lauf in Semarang (Indonesien) den 11. Gesamtrang. Außer ihm hat sich auch der belgische WM-Pilot Kevin Strijbos (Yamaha) angemeldet.

Leok hat letztes Jahr bei seinem Gastauftritt Tensfeld die Serie kennengelernt und ist dabei auf den Geschmack gekommen: «Ich mag die Strecke in Tensfeld sehr gerne. Dieses Jahr bestreite ich die komplette Serie und möchte den Titel gewinnen.»

Neben WM-Dauerstarter Leok hat sich in Tensfeld auch der belgische Sandspezialist Kevin Strijbos (Yamaha) angemeldet. Strijbos gewann 2016 den berüchtigten Grand-Prix von Lommel.

In den beiden Nachwuchsklassen, ADAC MX Youngster Cup und ADAC MX Junior Cup 125, werden ebenfalls spannende Rennen erwartet. Deutschlands Nachwuchshoffnung Simon Längenfelder (KTM) kommt als Vierter der Junioren-WM gerade aus Trentino zurück und führt den ADAC MX Junior Cup 125 an.

Jeremy Sydow (Husqvarna) konnte beim ADAC MX Youngster-Cup in Möggers mit einem Doppelsieg glänzen.

Tensfeld liegt rund 80 Kilometer nordöstlich von Hamburg und ist über die A7 sowie die A21 einfach zu erreichen. Der sandige Kurs ist von fast allen Zuschauerrängen aus einsehbar und somit äußerst attraktiv für die Fans.

Die Trainings-Sessions beginnen an beiden Tagen jeweils um 9 Uhr. Die Wertungsläufe am Sonntag starten um 10:30 Uhr.

Eintrittspreise:
Erwachsene:
Wochenend-Ticket: 20,- €
Samstags-Ticket: 10,- €
Sonntags-Ticket: 15,- €

Jugendliche, 10-15 Jahre:
Wochenend-Ticket: 10,- €
Samstags-Ticket: 5,- €
Sonntags-Ticket: 7,- €

Kinder bis 9 Jahre haben freien Eintritt.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 05.08., 18:15, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Mi. 05.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 05.08., 18:47, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 18:55, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
Mi. 05.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 05.08., 19:30, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 05.08., 19:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Mi. 05.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 05.08., 20:35, ORF Sport+
Formel 1
» zum TV-Programm
20