Was wird aus dem Junior-Team?

Von Guido Quirmbach
Porsche Carrera Cup Deutschland
War es der letzte Auftritt? Porsche-Junioren beim Saisonfinale 08

War es der letzte Auftritt? Porsche-Junioren beim Saisonfinale 08

UPS nicht mehr dabei, keine Carrera Cup-Einsätze 2009. Ragginger und Holzer stattdessen in der FIA GT.

War der Rückzug vom langjährigen (1997-2008!) Porsche Junior-Team Partner UPS bereits seit Herbst ein bekanntes Gerücht, so überraschte die heutige Pressemeldung von Porsche selbst Cup-Insider. Darin heisst es, dass die Porsche Junioren Martin Ragginger und Marco Holzer 2009 eine volle FIA GT Saison bestreiten werden. Zwar lässt die Meldung eine Hintertür offen, doch von offizieller Porsche-Stelle wurde bestätigt, dass es kein Junior-Team im Carrera Cup 2009 geben wird. Die Finanzierungslücke konnte nach dem UPS-Ausstieg nicht geschlossen werden. Schön, dass es dennoch für die noch unter Vertrag stehenden Junioren Ragginger und Holzer in diesem Jahr weitergeht. Neben der FIA GT treten sie auch Regelmässig bei der Langstreckenmeisterschaft auf der Nordschleife an.

Wie es mit dem Junior-Team weitergehen wird ist offen. Es wäre sicher schade um die beste Nachwuchsförderung für Sportwagen-Piloten, die es je gab. Dirk Müller, Lucas Luhr, Timo Bernhard, Marc Lieb und Mike Rockenfeller konnten nicht nur den Carrera Cup als Porsche Junior gewinnen, sie zählen heute auch mit zu den besten Sportwagen-Piloten des Planeten. Auch der 19fache VLN-Sieger Marc Basseng, die Sieger des letzten VLN-Laufes Chris Mamerow und Lance David Arnold sowie der 2008er Carrera Cup-Vizemeister Jan Seyffarth durchliefen das Ausbildungsprogramm. Beim Saisonfinale feierte Marco Holzer den letzten Sieg für das Junior-Team, dass seit 2006 von Manthey-Racing betreut wird.

 
Porsche Sportchef Hartmut Kristen bleibt nur der berechtigte Dank: «Ich möchte mich bei UPS für die tolle Zusammenarbeit in den letzten zwölf Jahren bedanken», betont Kristen. «Zusammen haben wir vielen Talenten die Chance gegeben, zu Weltklassepiloten heranzureifen. Auch Holzer und Ragginger, die wir gemeinsam mit UPS unter vielen Kandidaten ausgewählt haben, werden im GT-Sport sicher erfolgreich sein.»
 
Bleibt zu hoffen, dass es in absehbarer Zeit ein neues Projekt dieser Art geben wird.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 16.05., 23:15, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 1. Station Azoren
  • Mo.. 17.05., 00:25, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 17.05., 01:10, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 17.05., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo.. 17.05., 01:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 17.05., 01:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 17.05., 02:05, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 17.05., 03:15, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 17.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 17.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE