Holowczyc lauert im Mini auf Gesamtrang zwei

Von Toni Hoffmann
Rallye Raid Auto
Krzysztof Holowczyc im X-raid-Mini

Krzysztof Holowczyc im X-raid-Mini

Bei der Sealine Cross Country Rallye in Katar hat sich Krzysztof Holowczyc im Mini von X-raid an den führenden Jean-Louis Schlesser im Buggy herangekämpft.

Eins ist nach zwei Tagen klar: die Sealine Cross Country Rally in Katar hat es in sich. Eine schwierige Navigation und tückisches Terrain fordern die volle Konzentration der Piloten. Das Monster Energy X-raid Team und das polnisch, deutsche Duo Krzysztof Holowczyc/Andreas Schulz liegen im MINI ALL4 Racing derzeit auf dem zweiten Gesamtrang hinter dem Franzosen Jean-Louis Schlesser im Buggy.

Besonders der erste Tag war navigatorisch sehr anspruchsvoll. Viele Teilnehmer verfuhren sich in den Dünen der katarischen Wüste. Holowczyc und Schulz kamen ohne größere Probleme durch die Prüfung und fuhren die zweitschnellste Zeit. Auf der zweiten Wertungsprüfung schlug jedoch das Pech mit voller Kraft zu: Der Pole konnte zu Beginn der Prüfung noch am Franzosen im Buggy vorbeiziehen. Doch ein Platten ließ ihn zunächst etwas zurückfallen. Die folgenden Kilometer sahen wieder gut aus, bis sie wegen einer gebrochenen Felge stoppen mussten. Zwar gab keine weiteren Beschädigungen am MINI ALL4 passiert und Holowczyc und Schulz taten alles, um schnell einen neuen Reifen zu montieren, trotzdem verloren sie mehrere Minuten und erreichten als Sechste das Ziel.

«Wir hatten heute wirklich keinen glücklichen Tag», so der Pole Krzysztof Holowczyc. «Zuerst der Platten und dann die gebrochene Felge. Die Reparatur war nicht einfach und im Anschluss mussten wir sehr vorsichtig fahren, da wir keine Ersatzreifen mehr hatten. Aber wir sind noch Zweite im Gesamtklassement. Jetzt geht es darum diese Punkte sicher nach Hause zu bringen. Auf den schnellen Passagen haben wir keine Chance gegen die Buggies. Mit ihrem Fahrwerk müssen sie sich, im Gegensatz zu uns, keine Gedanken um Schlaglöcher und Steine machen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 07:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Do. 26.11., 08:05, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Do. 26.11., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 26.11., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
6DE