IG Königsklasse 2018: Der Terminkalender zum Jubiläum

Von Andreas Gemeinhardt
Rundstrecke

Die Interessengemeinschaft Königsklasse feiert ihr 20-jähriges Jubiläum und setzt sich auch weiterhin für den Erhalt des Zweitakt-Rennsports und für die deutschen Nachwuchspiloten ein.

Die IG Königsklasse wurde vor 20 Jahren gegründet, nachdem in der Deutschen Motorradmeisterschaft die Zweitaktklasse bis 500ccm abgesetzt wurde. Schnell fanden sich genügend Teilnehmer und seit 1998 trägt die IG Königsklasse eine eigene Meisterschaft aus.

Die 500ccm-Bikes bekamen bald Gesellschaft von den 250ern und 125ern, welche anschließend große Starterzahlen generierten. Auch eine Klasse für Serienmotorräder bis 250ccm wie der Aprilia RS250, Yamaha TZR250 und Suzuki RGV250 wurde ins Leben gerufen und erfreut sich großer Beliebtheit, was sich in hohen Starterzahlen wiederspiegelt.

Die Nachwuchsförderung ist der IGK wichtig und es gibt Fahrer, welche mittlerweile sehr erfolgreich unterwegs sind. Für die Youngster wurde auch der Start mit Moto3-Maschinen ermöglicht und wird von den Piloten auch gerne als Trainingsmöglichkeit genutzt.

«Die Moto3-Junioren durften bei uns bereits seit 2011 außerhalb der Wertung an den Start gehen, ab der Saison 2016 haben wir uns dazu durchgerungen, eine eigene Moto3-Wertung für Fahrer unter 18 Jahren durchzuführen», erklärte der zweite Vorsitzende der IG Königsklasse Peter Schulte-Wien.

Nach dem Wegfall des Yamaha R6 Cups und der des Moto3 Northern Europe Cups (NEC) fallen für die Zukunft zwei Wege aus, auf denen sich ein junger Pilot weiterentwickeln hätte können, die IG Königsklasse plant als mögliche Alternative dazu gemeinsam mit Veranstalter Bike Promotion eine erweiterte Nachwuchsförderung im Rahmen der DMV Rundstrecken Championship (DRC).

«In Abstimmung mit der IG Königsklasse, die 2018 an allen DRC-Veranstaltungen teilnimmt, überlegen wir, in Zukunft auch den Moto3-Fahrern eine Plattform zu bieten», bestätigte Bike Promotion-Geschäftsführer Michael Dangrieß. «Das ist in der DRC kein Novum, diese Konstellation wurde bis 2013 schon einmal so gefahren. Die Absage des NEC ist aber noch zu frisch, als das dazu schon etwas Konkretes gesagt werden könnte.»

«Diejenigen, für die diese Variante eine Option sein könnte können sich gerne per Mail unter dem Stichwort ‚Moto3‘ bei uns oder bei der IG Königsklasse melden. Das hilft uns, den möglichen Bedarf auch realistisch einschätzen können.» Interessenten können sich unter www.bike-promotion.com informieren und dort Einschreibungen sowie Event- bzw. Saisonanmeldungen vornehmen.

IG Königsklasse - Terminkalender 2018
19. bis 20. Mai 2018 – Most (CZ)
16. bis 17. Juni 2018 – Schleiz (D)
01. Juli 2018 – Sachsenring (D)
27. bis 29. Juli 2018 – Dijon (F)
17. bis 19. August 2018 – Oschersleben (D)
07. bis 09. September – Hockenheim (D)

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 26.05., 18:40, Motorvision TV
Bike World
Di. 26.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 26.05., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Di. 26.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Di. 26.05., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 26.05., 21:00, MDR
Die B 96 - Legendäre Fernstraße
Di. 26.05., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm