Assen: Viel Regen, viele Stürze

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Ayrton Badovini gehörte auch zu den Sturzopfern

Ayrton Badovini gehörte auch zu den Sturzopfern

Die schwierigen Bedingungen am ersten Trainingstag in Assen forderten ihren Tribut. Zahlreiche Piloten stürzten

Schon im Freien Training stiegen Loris Baz (F/Kawasaki), Alexander Lundh (SWE/Kawasaki) und Davide Giugliano (I/Aprilia) von ihren Bikes ab. Am schlimmsten erwischte es aber Leon Haslam (GB), nach dessen Abflug die Session abgebrochen werden musste. Der Honda-Pilot brach sich Schien- und Wadenbein und wird noch heute operiert.

Im Qualifying am Nachmittag ging die Sturzorgie weiter: Für den ersten Ausrutscher sorgte Aragón-Dominator Chaz Davies (GB/BMW), sein Markenkollege Ivan Clementi (I) tat es ihm einige Minuten später gleich. Auch Ducati-Pilot Ayrton Badovini ging zu Boden. Der Schwede Lundh hatte im Zeittraining ein weiteres Mal Pech.

Zusammengezählt ergibt das allein acht Stürze in der Superbike-WM!

Den Piloten der Supersport-WM erging es ein wenig besser. Im Freien Training tröpfelte es nur leicht, so dass MV-Pilot Christian Iddon (GB) in den letzten Minuten der Session noch die Bestzeit fahren konnte. Stürze wurden erst im komplett nassen Qualifying verzeichnet: Lokalmatador Michael van der Mark (NL/Honda) erwischte es als ersten, der Pata-Pilot kam wie Matt Davies (AUS/Honda), Luca Scassa (I/Kawasaki), Balasz Nemeth (H/Honda) und Nacho Calero Perez (E/Honda) mit dem Schrecken davon. Yamaha-Pilot Fabio Menghi (I) musste nach seinem Crash jedoch zur näheren Untersuchung ins Medical-Center transportiert werden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 03:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 04:00, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 24.11., 05:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
6DE