Michael van der Mark operiert: «Es war das Richtige»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Michael van der Mark fuhr nur drei Testtage, nahm aber auch an privaten Renntrainings teil

Michael van der Mark fuhr nur drei Testtage, nahm aber auch an privaten Renntrainings teil

Zwei von drei Testtagen in Jerez hatte Michael van der Mark wegen Schmerzen im rechten Unterarm verpasst. Nun legte sich der Honda-Pilot unters Messer.

Teamchef Ronald ten Kate sprach von einer möglichen Überanstrengung, die seinem Schützling in Jerez ausbremste, dennoch suchte Michael van der Mark den belgischen Spezialisten Dr. Geert Peersman auf, zu dessen Kundenstamm zahlreiche Cross-Piloten gehören. Ein zweite Meinung wurde in England eingeholt. Am Dienstag liess sich der Niederländer dann in Belgien an der Sehne operieren, die unter Belastung anschwoll.

«Der Arzt hat ein paar kleine Entzündungen gefunden, die mir die Schwierigkeiten gemacht haben», berichtet der 23-Jährige, der am selben Tag das Krankenhaus verlassen konnte «Er sagte, dass wenn ich es einfach hätte durch die Zeit heilen lassen wollen, es irgendwann wieder aufgetreten wäre. Es war ein schneller und kleiner Eingriff und genau richtig, das machen zu lassen.»

Komplikationen im Heilungsprozess sind nicht zu erwarten. «Im Moment fehlt mir etwas Kraft im Arm und der Hand, aber in ein paar Wochen sollte es wieder normal sein», meint van der Mark. «Eigentlich fühlt es sich schon wieder ganz gut an und ich denke, dass das beim nächsten Test keine Schwierigkeiten mehr machen wird.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE