Christian Hefenbrock: «Alle Verträge für 2010 fix»

Von Andreas Gemeinhardt
Christian Hefenbrock hat ein volles Programm in 2010

Christian Hefenbrock hat ein volles Programm in 2010

Der deutsche Speedway-Vizemeister Christian Hefenbrock hat die Weichen für die Saison 2010 gestellt.

Der deutsche Speedway-Vizemeister Christian Hefenbrock aus Liebenthal unterschrieb heute einen Vertrag für die Speedwaysaison 2010 beim polnischen Extraliga-Klub Wlokniarz Czestochowa.

Nachdem Hefenbrock zuvor bereits seinen Vertrag beim deutschen Bundesligisten MSC Diedenbergen verlängerte und neue Verpflichtungen in der ersten dänischen Liga (Holstedt), beim englischen Speedway-Erstligisten Coventry Bees, sowie dem schwedischen Zweitligisten Avesta unterschrieb, hat er auch einen neuen Mechaniker angestellt. Der Engländer Malcolm «Whitey» Uzzle, der zuletzt vier Jahre beim österreichischen Staatsmeister Manuel Hauzinger tätig war, verstärkt nun das Hefenbrock-Team.

«Jetzt sind bei mir die Verträge für alle Ligen unter Dach und Fach», erklärt der 24-jährige Brandenburger. «Eigentlich könnte es jetzt schon losgehen. Die Motorräder sind rennfertig vorbereitet, ich bin fit. Ich freue mich, in einem Superklub wie Czestochowa anzutreten, der nicht zuletzt dank seines Präsidenten Marian Maslanka einen hervorragenden Ruf geniesst.»

Damit kehrt Hefenbrock zu dem Verein zurück, in dessen Diensten er schon 2006 und 2007 als Junior stand. «Eine Platzgarantie gibt es in einem Klub, der im letzten Jahr Dritter in der Meisterschaft wurde und Klassefahrer wie Rune Holta, Peter Karlsson und Jonas Davidsson in seinen Reihen hat, natürlich nicht», bleibt der deutsche Speedway-Vizemeister realistisch. «Entscheidend für die Teambesetzung werden die Trainings und Testmatches ab März sein.»
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 04.12., 12:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 04.12., 13:15, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa.. 04.12., 14:10, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 04.12., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 04.12., 14:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • Sa.. 04.12., 15:05, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 04.12., 15:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Magazin
  • Sa.. 04.12., 15:35, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 04.12., 15:55, ORF Sport+
    LIVE/Zeitversetzt Formel 2: 7. Station: 1. Rennen aus Jeddah
  • Sa.. 04.12., 16:00, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
» zum TV-Programm
3DE