World Cup: Deutschland scheitert erneut

Von Manuel Wüst
Speedway-WM
Martin Smolinski (weiss) war Deutschlands Stärkster

Martin Smolinski (weiss) war Deutschlands Stärkster

Beim Qualifikationsrennen zum Speedway-World-Cup am Pfingstmontag in Abensberg unterlag die deutsche Auswahl knapp dem favorisierten tschechischen Team.

Die Entscheidung fiel in Lauf 23. Thomas Stange war von der Innenbahn gestartet, doch Ales Dryml zog direkt vor den Schwarzwälder. Stange hätte Dryml sowie den Letten abgeräumt, wäre er nicht ausgewichen. Stange vermied den Sturz, kam jedoch beim Ausweichmanöver ins Innenfeld der Bahn. Die Entscheidung des Referees, Stange deswegen auszuschliessen, wurde von den Zuschauern im Abensberger Speedwayoval mit einem Pfeiffkonzert quittiert.

Da Deutschland in diesem Lauf die Punkte kampflos abgeben musste, konnten die Tschechen ihre Führung wieder ausbauen. Diesen Vorsprung konnte das deutsche Team nicht mehr einholen, auch wenn Kapitän Martin Smolinski den letzten Lauf des Tages gewann und somit punktbester Fahrer des Tages war.

Für den Speedway World Cup qualifizierten sich nur die Tagessieger aus Tschechien.


Qualifikationsrennen zum Speedway World Cup Abensberg:

1. Tschechien, 53 Punkte: Ales Dryml 12, Lukas Dryml 11, Zdenek
Simota 11, Matej Kus 10, Martin Malek 9.

2. Deutschland, 50 Punkte: Martin Smolinski 14, Tobias Kroner
12, Frank Facher 11, Kevin Wölbert 8, Thomas Stange 5.

3. Lettland, 43 Punkte: Maksims Bogdanovs 12, Kastjas Puodzuks 11, Leonid Paura 9, Vjaceslavs Giruckis 6, Jevgenis Karavackis 5.

4. Norwegen, 4 Punkte: Stein Roar Pedersen 2, Marius Rökeberg 2, Kim Juritzen 0, Bene Hannsen 0 Tord Solberg 0.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 25.10., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 25.10., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • So. 25.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 25.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
6DE