Magny-Cours, Lauf 2: Dirk Geiger fährt auf das Podium

Von Tim Althof
Dirk Geiger

Dirk Geiger

Kawasaki-Fahrer Victor Steeman gewann den zweiten Lauf der Supersport-WM-300 in Magny-Cours vor Alvaro Diaz. Dirk Geiger (Kawasaki) beendete das Rennen auf dem dritten Rang.

Der zweite Lauf der Supersport-WM-300-Klasse startete in der Nachmittagssonne auf dem Circuit de Nevers Magny-Cours. Die Nachwuchsfahrer gingen pünktlich um 15.15 Uhr in das Rennen über 13 Runden. Victor Steeman, Dirk Geiger und Mirko Gennai starteten aus der ersten Startreihe, Lennox Lehmann kam von Position 13.

Geiger (Kawasaki) startete gut, reihte sich auf Platz 2 ein. In Runde 3 übernahm der Mannheimer die Führung im Feld mit 29 Fahrern. Auch KTM-Pilot Lennox Lehmann begann den zweiten Lauf in Frankreich stark, er lag nach 4 Runden auf Platz 7.

Überlegen gewann am Ende Victor Steeman (Kawasaki) das Rennen. Yamaha-Fahrer Alvaro Diaz holte sich Platz 2, Dirk Geiger landete erstmals auf dem WM-Podium, er wurde Dritter. Lennox Lehmann brachte seine KTM auf Platz 14 in die Punkte.

Ergebnis Supersport-300, Magny-Cours, Rennen 1:

1. Steeman, Kawasaki,
2. Diaz, Yamaha, + 0,342
3. Geiger, Kawasaki, + 0,429
4. De Cancellis, Kawasaki, + 0,587
5. Gennai, Yamaha, + 0,703
6. Sabatucci, Kawasaki, + 1,414
7. Svoboda, Kawasaki, + 1,740
8. Ieraci, Kawasaki, + 2,143
9. Maier, Yamaha, + 2,308
10. Iglesias, Kawasaki, + 2,585

Ferner:
14. Lehmann, KTM, + 4,584

Supersport-300-WM-Stand nach 12 von 16 Rennen:

1. Diaz 197 Punkte. 2. Marc Garcia 157. 3. Steeman 147. 4. Di Sora 130. 5. De Cancellis 107. 6. Lehmann 105. 7. Okaya 101. 8. Vannucci 97. 9. Gennai 82. 10. Iglesias 72. 11. Geiger 61. 12. Ieraci 60. 13. Sabatucci 57. 14. Bijman 33. 15. Maier 32.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3