Leon Haslam (Kawasaki): Sieg und BSB-Gesamtführung

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
Leon Haslam feierte in Oulton Park seinen fünften BSB-Saisonsieg

Leon Haslam feierte in Oulton Park seinen fünften BSB-Saisonsieg

Mit viel Glück gewann Leon Haslam den ersten Lauf der Britischen Superbike-Meisterschaft in Oulton Park und übernimmt damit auch die BSB-Gesamtführung. John Hopkins wurde Zweiter vor Joshua Brookes.

Jake Dixon (Kawasaki) schnappte sich im Qualifying zur zehnten Runde der Britischen Superbike-Meisterschaft in Oulton Park die Pole-Position vor Shane Byrne (Ducati) und Joshua Brookes (Yamaha), doch in der Startaufstellung fehlte der Trainingsschnellste. Dixon war im Warm-Up gestürzt und die Reparatur seines Bikes dauerte zu lange, er musste aus der Boxengasse als Letzter starten.

Die Strecke war feucht und Dan Linfoot stürmte aus der zweiten Starreihe an die Spitze des Feldes. Hinter dem Honda-Piloten reihten sich Brookes, Byrne, Peter Hickman (BMW), Christian Iddon (BMW), Leon Haslam (Kawasaki) und John Hopkins (Ducati) ein. Linfoots Vorsprung wächst extrem schnell auf über zehn Sekunden an, im Verfolgerfeld dagegen geht es eng zu.

Zur Rennmitte führte Linfoot vor Hopkins, Haslam, Hickman, Brookes und Ellison, während Iddon, Guintoli und Bridewell stürzten. Jake Dixon düste durch das Feld und lag nun bereits auf dem siebten Platz. Linfoot, Haslam und Hopkins vergrößerten ihren Vorsprung kontinuierlich, doch in der fünfzehnten Runde ging der Motor an Linfoots Honda hoch, das Aus für Linfoot!

Da Linfoots Bike massiv Öl verlor, wurde das Rennen aus Sicherheitsgründen abgebrochen und Haslam als Sieger gewertet. Haslam übernahm mit seinem Sieg auch die BSB- Gesamtführung. Hopkins wurde Zweiter vor Brookes. Dixons beeindruckende Aufholjagd endete auf dem vierten Platz. Ellison, Laverty, Ray, Hickman, Byrne und O'Halloran komplettierten die Top-10 in Oulton Park.

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 21:40, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Sa. 23.01., 22:30, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 23.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Sa. 23.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So. 24.01., 05:50, Motorvision TV
    Truck World
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
» zum TV-Programm
7AT