BSB: Stimmen aus der ersten Reihe

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
James Ellison

James Ellison

Die vier Schnellsten des BSB-Qualifyings in Brands Hatch schildern die Ereignisse aus ihrer ganz persönlichen Sicht.

Titelverteidiger Shane Byrne (Rapid Solicitors Kawasaki) holte sich beim ersten Saisonlauf der Britischen Superbike-Meisterschaft in Brands Hatch die Pole-Position vor Alex Lowes (Samsung Honda), James Ellison (Milwaukee Yamaha) und Jon Kirkham (Buildbase BMW). Nach dem Qualifying gaben die vier Piloten aus der ersten Startreihe Auskunft über den Verlauf des Trainings-Samstags und ihre Ziele für die zwei Rennen.

Shane Byrne (Rapid Solicitors Kawasaki):
«Es ist hier auf der kurzen Streckenvariante wichtig, aus der ersten Reihe zu starten. Das war unser Ziel und das haben wir auch erreicht. Die kleinen Veränderungen, die wir an der Kawasaki vornahmen, haben sich positiv ausgewirkt. Doch nur die Rennen selbst zählen. Ich rechne damit, dass es an der Spitze sehr eng wird. Wir sind gut vorbereitet und hoffen auf ein gutes Resultat.»

Alex Lowes (Samsung Honda):
«Ich bin sehr zufrieden mit meinen Rundenzeiten, die ich heute im Qualifying erreichen konnte. Klar sind die Vorsaisontest gut für mich gelaufen, aber es ist eine völlig andere Situation, als wenn hier alle gemeinsam auf Zeitenjagd gehen. Ich habe mich währen aller Trainingssessions sehr gut gefühlt, freue mich schon auf die Rennen und auf den Kampf mit Shakey.»

James Ellison (Milwaukee Yamaha):
«Ich komme mit der Milwaukee Yamaha ausgezeichnet zurecht. Es ist wichtig zu wissen, dass wir inzwischen konkurrenzfähig sind. Unsere Crew arbeitete intensiv und hart in den Wintermonaten, die Jungs haben wirklich hervorragende Arbeit geleistet. Ich bin absolut zufrieden mit dem Qualifying, da ich normalerweise im Zeittraining eher noch Reserven habe. Für heute hat sich das eh erledigt, doch ich sehe das als gutes Omen für die Rennen.»

Jon Kirkham (Buildbase BMW):
«Wir konnten an diesem Wochenende mehr testen, als in den gesamten Wintermonaten, als das Wetter oft nicht mitspielte. Mit einem Platz in der ersten Startreihe hatte ich zunächst gar nicht gerechnet. Das ausgezeichnete Trainingsresultat motiviert mich natürlich zusätzlich und das Team gibt mir den nötigen Rückenhalt. Ich werde dieses gute Gefühl mit in den Sonntag nehmen und dann werden wir sehen, was in den zwei Läufen geschehen wird.»

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 26.11., 17:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 17:55, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Do. 26.11., 19:15, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 26.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 26.11., 20:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 26.11., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE