Team Wallenwein: Guter Start in zweite Saisonhälfe

Von Toni Hoffmann
DRM
Das Stuttgarter Team Wallenwein Rallye Sport feierte im Rahmen der ADAC Rallye Niedersachsen einen tollen Start in die zweite Saisonhälfte.

Dirk Riebensahm & Peter Schaaf fuhren im Peugeot 207 S2000 eine problemfreie Veranstaltung, setzten viele positive Akzente und wurden mit dem vierten Gesamtrang belohnt. In der hart umkämpften Citroen Trophy glänzten Friedrich Schwamm / Thorsten Fritz und Eve Wallenwein / Anna Weyand mit einer konstant schnellen und fehlerfreien Fahrt auf den Rängen drei und vier.

Dirk Riebensahm/Peter Schaaf mit deutlichem Aufwärtstrend  

Beim Zieleinlauf löste sich beim Mayener Team GO! Racing die Anspannung der letzten Wochen: «Wir sind überglücklich und zufrieden! Das Auto funktionierte erstmals völlig problemfrei und wir konnten uns rein auf das Fahren konzentrieren. Wir reduzierten den Abstand auf die Spitze und hatten das gesamte Wochenende über großen Spaß. Für die 3. Gesamtzeit auf der 'Power Stage' bekamen wir darüber hinaus erstmals einen Zusatzpunkt. Die Stimmung ist hervorragend und wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Start», zeigten sich Dirk Riebensahm und Peter Schaaf am Abend in bester Laune.  

Friedrich Schwamm/Thorsten Fritz, erneut Podium in der Premierensaison  

Der St. Ingberter Friedrich Schwamm erkämpfte sich mit seinem neuen Copiloten Thorsten Fritz (Idar Oberstein) auf Anhieb eine Podiumsplatzierung in der Citroen DS3 R1 Trophy. «Besser hätte es gar nicht lauf können! Die Rallye zeichnete sich durch interessante Wertungsprüfungen aus, welche durch wechselnd schnelle und anspruchsvoll engere Etappen führten. Trotz der starken Konkurrenz konnten wir den dritten Gesamtrang einfahren und somit die gute Meisterschaftsplatzierung festigen», zeigte sich Friedrich zufrieden. Auch Teamchef Thomas Wallenwein zog ein durchweg positives Fazit: «Friedrich hat in diesem Jahr mit dem Rallyesport begonnen – seine Leistung kann man dafür nicht genug loben. Den Abstand zu den Schnellsten gilt es nun in kleinen Schritten zu verringern. Sein neuer Copilot Thorsten hat einen guten Eindruck hinterlassen, er passt gut zu unserem Team.»  

Eve Wallenwein/Anna Weyand bestätigen Aufwärtstrend  

Für einen echten Farbtupfer sorgten Eve Wallenwein und Anna Weyand. Mit neuem Design und aggressiverem Fahrstil drangen die beiden Rallyeamazonen mit dem vierten Gesamtrang in die Bastion der „Männerwelt“ ein: «Trotz der schwierigen Witterungsverhältnisse leisteten wir uns keinen Fehler und trafen immer die richtige Reifenwahl. Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden und danken unserem Partner 'Ice-Power', dessen Produkte uns bei Temperaturen um die 30 Grad halfen einen kühlen Kopf zu bewahren», strahlte Eve mit der Sonne, die pünktlich zum Zieleinlauf zwischen den Wolken hervorkam, um die Wette. Hoch motiviert fiebern die jungen Damen dem Saisonhighlight, der ADAC Rallye Deutschland (21.bis 24. August) rund um Trier entgegen. Dor startet die Citroen Racing Trophy im Rahmen der Rallye Weltmeisterschaft vor ca. 200.000 Zuschauern entlang der spektakulären Wertungsprüfungen an der Mosel, dem Truppenübungsplatz Baumholder und im Saarland.  

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 23:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 00:10, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 00:40, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 01:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 02:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7AT