Sieg Sebastian Vettel: RTL freut sich über mehr Fans

Von Andreas Reiners
Formel 1
RTL konnte die Quote steigern

RTL konnte die Quote steigern

Das erste Saisonrennen in Australien mit neuen Autos und einem neuen Reglement war mit Spannung erwartet worden. RTL durfte sich dann auch über Zuschauerzuwachs freuen.

Wer sich den Start in die neue Ära der Formel 1 live ansehen musste, hatte in Deutschland eine kurze Nacht hinter sich. Das erste Saisonrennen in Melbourne ging durch die Zeitverschiebung ab 7 Uhr über die Bühne, hinzu kam die Zeitumstellung in der Nacht, was dann auch noch eine Stunde weniger Schlaf bedeutete.

Trotzdem kann der Privatsender RTL eine positive Bilanz des Saisonstarts ziehen, die neue Königsklasse mit neuen Autos und einem neuen Reglement lockte mehr Zuschauer vor den Fernseher.

Im Schnitt 2,27 Millionen Fans verfolgten den Sieg von Sebastian Vettel im Ferrari, was eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr bedeutete. 2016 waren es noch rund 1,9 Millionen Zuschauer im Schnitt gewesen, damals war der Start allerdings auch bereits um 6 Uhr in der Früh.

Der Marktanteil lag bei 37,1 Prozent insgesamt und 34 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen, 2016 lag die Quote in diesem Bereich ein wenig höher (38,2/37 Prozent). Als Sebastian Vettel die Ziellinie überquerte, saßen sogar 2,84 Millionen Menschen vor dem TV. Die Wiederholung des Rennens ab 10 Uhr sahen immerhin nochmal 1,46 Millionen Fans.

Auch der Pay-TV-Sender Sky konnte sich über höhere Quoten freuen. Das Rennen sahen im Schnitt 260.000 Fans (4,3 Prozent Marktanteil), 70.000 mehr als 2016.

Und auch bei den Nachbarn aus Österreich wollten mehr Menschen den Melbourne-GP sehen als 2016. Die Kollegen des ORF vermeldeten 214.000 Fans vor dem TV und damit immerhin 14.000 Zuschauer mehr. Der Marktanteil lag bei 48 Prozent.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 21.06., 07:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 07:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 07:40, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Mo.. 21.06., 07:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 08:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Magazin
  • Mo.. 21.06., 08:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Mo.. 21.06., 09:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Mo.. 21.06., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 21.06., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 21.06., 11:00, ORF Sport+
    Formel 3: 2.Station 1.Rennen, Highlights aus Le Castellet
» zum TV-Programm
3DE