Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

Alfa Romeo-Sauber C37: Präsentation am 20. Februar

Von Mathias Brunner
​Nun hat auch der Schweizer Sauber-Rennstall bestätigt, wann der 2018er Wagen gezeigt wird: Das neue Auto mit Hauptsponsor Alfa Romeo wird am 20. Februar im Internet präsentiert.

Der Schweizer Sauber-Rennstall bestätigt: Der 2018er Formel-1-Renner vom Typ C37 wird am 20. Februar präsentiert – und zwar im Internet, so wie das Ferrari zwei Tage später ebenfalls macht.

Die Präsenz von Hauptsponsor Alfa Romeo macht sich auch beim Auftritt in den sozialen Netzwerken bemerkbar: Grundfarbe von Sauber ist nicht mehr Blau, sondern Rot. Insider gehen davon aus: Grundfarbe des Autos wird auch nicht mehr Blau sein wie in den letzten Jahren und auch nicht Weiss, wie bei der Präsentation von Alfa als Titelgeldgeber. Sauber dürfte in schnittigem Rot auftauchen.

Damit stehen nun bereits sieben Präsentationstermine fest. Den Anfang wird Williams am 15. Februar machen (in London). Fünf Tage später ist die Reihe san Sauber, gefolgt von Ferrari (Internet) und Mercedes-Benz (in Silverstone).

Am 23. Februar zeigt McLaren den neuen, Renault-motorisierten Renner von Fernando Alonso, am 25. Februar enthüllen Toro Rosso und Force India ihre Rennwagen in Barcelona, wo einen Tag danach die Wintertestfahrten beginnen.

Zum Glück verworfen ist jene Schnapsidee, die auch bei der neuen Formel-1-Führung erneut diskutiert wurde: Eine gemeinsame Veranstaltung, bei welcher alle Rennställe ihre Autos am gleichen Tag zeigen!

Schnell aber kamen Formel-1-CEO Chase Carey und der kluge Ross Brawn zum Schluss: Das wäre kontraproduktiv.

Statt alles fast zeitgleich zu zeigen, sollten sich die Rennställe lieber absprechen: Jedes neue Auto an einem anderen Tag, über einen Zeitraum von zehn Tagen ab Mitte Februar – bis zum ersten Wintertesttag. Das ergibt für die Rennställe maximale Reichweite und hält die Formel 1 viel länger im Gespräch.

Alle Rennställe am gleichen Tag, das hätte bedeutet: Die grossen Teams dominieren, über Ferrari, Mercedes-Benz und Red Bull Racing würde üppig berichtet, aber wer schreibt noch etwas über Haas oder Sauber? Jeder kann sich vorstellen, wie glücklich Sauber-Titelsponsor Alfa Romeo wäre, wenn sie in der weltweiten Berichterstattung so gut wie nicht vorkämen.

Alle Rennställe am gleichen Tag, das wäre ungefähr so sinnvoll wie in einer Fussball-EM alle Gruppenspiele am gleichen Tag durchzuführen. Oder alle Lauberhornrennen innerhalb weniger Stunden.

Was hingegen lohnenswert wäre: Wenn die ganzen Rennwagen vor Ort in einem grossen Zelt ausgestellt wären und die Fans in Barcelona die 2018er Boliden aus der Nähe bewundern könnten. Bislang haben sich die GP-Rennställe gegen solche Show-Events mit neuestem Material gewehrt. Sie wollen ihre Geheimnisse so lange es geht bewahren.

Die wichtigsten Termine 2018

Team-Präsentationen
15. Februar: Williams (London)
20. Februar: Sauber (Internet)
22. Februar: Ferrari (Internet)
22. Februar: Mercedes (Silverstone)
23. Februar: McLaren (Woking)
25. Februar: Toro Rosso (Barcelona)
25. Februar: Force India (Barcelona)

Wintertests
26. Februar bis 1. März: Cirucit de Barcelona-Catalunya
6. bis 9. März: Circuit de Barcelona-Catalunya

Testfahrten innerhalb der Saison
15./16. Mai: Cirucit de Barcelona-Catalunya
31. Juli/1. August: Hungaroring

Formel-1-WM
25. März: Australien (Melbourne)
8. April: Bahrain (Sakhir)
15. April: China (Shanghai)
29. April: Aserbaidschan (Baku)
13. Mai: Spanien (Barcelona)
27. Mai: Monaco (Monte Carlo)
10. Juni: Kanada (Montreal)
24. Juni: Frankreich (Le Castellet)
1. Juli: Österreich (Spielberg)
8. Juli: Grossbritannien (Silverstone)
22. Juli: Deutschland (Hockenheim)
29. Juli: Ungarn (Budapest)
26. August: Belgien (Spa-Francorchamps)
2. September: Italien (Monza)
16. September: Singapur
30. September: Russland (Sotschi)
7. Oktober: Japan (Suzuka)
21. Oktober: USA (Austin)
28. Oktober: Mexiko (Mexiko-Stadt)
11. November: Brasilien (São Paulo)
25. November: Abu Dhabi (Insel Yas)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 14.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 22:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So. 14.07., 22:30, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 14.07., 23:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So. 14.07., 23:55, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Mo. 15.07., 00:05, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
  • Mo. 15.07., 00:35, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo. 15.07., 02:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo. 15.07., 02:55, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad-Magazin
  • Mo. 15.07., 03:50, Motorvision TV
    Car History
» zum TV-Programm
11