Nico Rosberg: «Max Verstappen ist wie Lewis Hamilton»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Max Verstappen und Nico Rosberg

Max Verstappen und Nico Rosberg

​Der deutsche Formel-1-Champion Nico Rosberg lobt den eisernen Willen des Red Bull Racing-Piloten Max Verstappen. Ex-Mercedes-Fahrer Rosberg vergleicht ihn sogar mit Lewis Hamilton.

Max Verstappen stand unter Druck. In Montreal hagelte es weiter Fragen zu seiner Einstellung zum Sport im Allgemeinen und zu gewissen Fahrfehlern im Besonderen. Das ging so weit, bis der sichtlich genervte Verstappen meinte, demnächst werde er wohl Kopfnüsse verteilen, wenn das mit den Fragen nicht aufhöre.

Dann aber gab der dreifache GP-Sieger seine Antworten auf der Rennstrecke: Bestzeiten in allen freien Trainings zum Grossen Preis von Kanada, ein feiner dritter Startplatz, blitzsaubere Leistung zum dritten Rang im Rennen. Damit hat der 20jährige Niederländer seine Kritiker erst mal für eine Weile mundtot gemacht.

Nico Rosberg ist als TV-Experte der britischen Sky nach Kanada gereist. Auf seinem YouTube-Kanal sagt der 23fache GP-Sieger: «Max hat ein schlicht grandioses Wochenende gezeigt. Für mich hat er dabei einen Charakterzug gezeigt, den ich über die ganzen Jahre immer wieder an Lewis Hamilton erkannt habe – wenn Lewis wütend ist, dann zeigt er seine besten Leistungen. Er hat die Gabe, diesen Grimm in unfassbare gute Darbietungen umzusetzen. Ich sah in Montreal einen Max Verstappen, der überaus konzentriert gefahren ist, von der ersten Runde an.»

Umgekehrt hatte Hamilton eines seiner Naja-Wochenenden, mit Rang 5 hat der Brite die WM-Führung an Sebastian Vettel verloren. Es steht nun 121:120 für den Ferrari-Star.

Nico meint: «Das war gar nichts von Lewis. Gut, wir müssen ihm zugestehen, dass im Rennen sein Motor überhitzte. Aber das entschuldigt seine Leistung im Training nicht. Auch das ist ein wenig typisch für Lewis. Es gibt Phasen, da kommt ihm die Motivation ein wenig abhanden, wenn es für ihn nicht gut läuft.»

Zum WM-Stand meint Rosberg: «Sebastian Vettel hat eine super Leistung gezeigt, er hat den Sieg und die WM-Führung vollauf verdient. Für uns Zuschauer ist das alles Klasse – wir möchten an der Spitze der Weltmeisterschaft Action erleben, und genau das bekommen wir derzeit serviert.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 21.04., 21:00, Eurosport 2
    EWC All Access
  • Mi.. 21.04., 21:00, Sky Discovery Channel
    Twin Turbos - Ein Leben für den Rennsport
  • Mi.. 21.04., 21:30, Eurosport 2
    Formel E: Die Story der Formel E
  • Mi.. 21.04., 21:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 22.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.04., 02:20, N-TV
    Super-Maschinen - Der E-Rennwagen
  • Do.. 22.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.04., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.04., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.04., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
2DE