Formel 1

Michael Schumacher im Kino: Film kommt erst 2020

Von Rob La Salle - 17.11.2019 16:59

​​Das wird sich kein Grand-Prix-Fan entgehen lassen: Eine Dokumentation mit dem schlichten Titel SCHUMACHER. Der Film sollte am 5. Dezember in die Kinos kommen, nun wurde das auf 2020 verschoben.

SCHUMACHER kommt ins Kino. Erstmals zeichnet eine filmische Dokumentation die Geschichte des erfolgreichsten Formel-1-Piloten aller Zeiten nach. Michael Schumacher gewann als einziger Fahrer der Geschichte sieben Mal die Weltmeisterschaft der Formel 1, fünf Titel davon holte er in Folge (2000–2004). Nach seinem Rücktritt vom Rennsport im Jahr 2012 erlitt Schumacher bei einem Skiunfall im Jahr 2013 ein Schädel-Hirn-Trauma und wird bis heute medizinisch versorgt.

SCHUMACHER sollte im Verleih von DCM eigentlich am 5. Dezember 2019 in Deutschland und in der Schweiz in die Kinos, produziert von Benjamin Seikel und Vanessa Nöcker von B | 14 FILM in Koproduktion mit DCM. Aber nun ist das verschoben worden, B14 gibt bekannt, dass man aufgrund des sehr umfangreichen Materials mehr Zeit zur Fertigstellung benötige. Ein neuer Termin wird zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

Regie der Doku führen Michael Wech und Hanns-Bruno Kammertöns. Wech, der zusammen mit Kammertöns schon Dokumentationen gemacht hat über Gunter Sachs (2013), Udo Jürgens (2014) und Boris Becker (2017), wurde mehrfach für seine teils internationalen Arbeiten ausgezeichnet.

Exklusiv unterstützt von Michael Schumachers Familie wird der Film nie zuvor gesehenes Archivmaterial aus dem Besitz des legendären Rennfahrers enthalten. Der Film porträtiert nicht nur eine unvergleichbare Karriere, sondern auch die vielen Facetten eines komplexen Mannes: Den gnadenlosen und tollkühnen Formel-1 Piloten, den ehrgeizigen Sportler, den versierten Mechaniker mit einzigartigem technischen Gespür, den verlässlichen Teamplayer und liebevollen Familienvater.

Im Namen von Michael Schumachers Familie sagte seine Managerin und Vertraute Sabine Kehm: «Wir sind sehr glücklich darüber, dass dieser Film in solch sensiblen und ambitionierten Hände liegt.»

Michael Schumacher schaffte es mit Ehrgeiz, Perfektion, Talent und Leidenschaft an die Spitze, stieg aus einfachen Verhältnissen zu einem globalen Superstar auf – die Geschichte von Michael Schumacher ist die fast schon typische Aufstiegsstory vom Tellerwäscher zum Millionär.

SCHUMACHER ist die offizielle und von Schumachers Familie autorisierte Dokumentation über den Rekordweltmeister, Regengott und erfolgreichsten Rennfahrer aller Zeiten. Ein Film, der Erklärungen sucht und Antworten liefert, ohne dabei Schönfärberei zu betreiben. Der Name Michael Schumacher elektrisiert Menschen auf der ganzen Welt. Aber wer ist Michael Schumacher wirklich? Die Dokumentation SCHUMACHER zeichnet das Bild eines umjubelten Sporthelden, der seinen Werten stets treu blieb.

Gespräche mit seinem Vater Rolf, seiner Frau Corinna, den Kindern Gina und Mick und natürlich mit den Schlüsselfiguren seines Lebens und Wegbegleitern seiner Karriere bringen uns den Menschen unter dem Helm näher, der weltweit bekannt und dennoch für viele ein Unbekannter geblieben ist.

Die Höhepunkte seiner Formel-1-Karriere, seine sportlichen Höhen und Tiefen, werden ebenso Teil der Geschichte sein wie bisher ungesehenes Archivmaterial. Sie beleuchtet den kompromisslosen Formel-1-Fahrer, ehrgeizigen Jungen, pragmatischen Mechaniker und überzeugten Teamplayer ebenso wie den Familienvater. Sie erzählt von einem Jungen, der nicht einmal von den Rekorden zu träumen wagt, die er später brechen wird, und dessen Karriere mehrmals zu Ende scheint, bevor sie richtig begonnen hat. Zugleich nimmt die Dokumentation ihre Zuschauer mit in eine faszinierende Zeit, die viele die goldene Ära der Formel 1 nennen.

Auch wenn seine Rennwagen im Laufe der Jahre grösser und schneller wurden und die Erfolge ihn zu einem Superstar machten – Schumacher blieb so, wie er immer war: ein ruhiger, zurückhaltender Mensch mit klaren Werten, dem seine Familie über alles geht. Familie, Loyalität und Freundschaft waren ihm immer wichtiger als Prominenz, Geld und die weltweite Aufmerksamkeit, die der Rennzirkus mit sich bringt.

siehe auch

Formel 1

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Formel 1

Charles Leclerc: Pole-Position-Trophy als Trostpreis

Formel 1

Sebastian Vettel (Ferrari): Inspiration Ayrton Senna

Formel 1

Lewis Hamilton: Überrascht von Red Bull Racing

Formel 1

Daniel Ricciardo: «Ich ruf jetzt Adrian Newey an»

Formel 1

Valtteri Bottas (Mercedes): «Damit ist alles möglich»

Formel 1

Mattia Binotto (Ferrari): «Das wird komplett anders»

Formel 1

Sebastian Vettel (Ferrari) zu Verstappen: War ja klar

Formel 1

Brasilien-GP im Fernsehen: Die beste Renntaktik

Formel 1

James Allison (Mercedes): «Ernüchterndes Qualifying»

Formel 1

Christian Horner: Dickes Lob für Verstappen und Honda

Formel 1

Charles Leclerc: «Ich habe meinen Job nicht gemacht»

Formel 1

Lewis Hamilton (3.): «Uns fehlte heute die Power»

Formel 1

Sebastian Vettel nach Rang 2 mit Ferrari: «Verdammt!»

Formel 1

Max Verstappen (1.): «Mein Auto stand im Flammen»

Formel 1

Qualifying Brasilien: Max Verstappen erobert Pole

Formel 1

Pole-Ass Charles Leclerc: Nur einer kann ihn stoppen

Formel 1

Toto Wolff über Lewis Hamilton: «Sehe nicht den Star»

Formel 1

Otmar Szafnauer: «Alle beobachen Mick Schumacher»

Formel 1

FP3: Lewis Hamilton top, Schrecksekunde für Leclerc

Formel 1

Interlagos-Rennchef Tamas Rohonyi: «Rio chancenlos»

Formel 1

Hamilton: «Vergleiche mich nicht mit Valentino Rossi»

Formel 1

Lewis Hamilton ohne Toto Wolff: «Endlich durchatmen»

Formel 1

Jacques Villeneuve: Gnadenloses Urteil für Hülkenberg

Formel 1

Ferrari in Brasilien: Der frühere Speed ist wieder da

Formel 1

Brasilien-GP im Fernsehen: Vettel jagt Schumi-Rekord

Formel 1

Sebastian Vettel: So bremst er Bullshit-Regel aus

Formel 1

Interlagos-GP verrückt: Medical-Car geschrottet

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 20.02., 12:40, Motorvision TV
On Tour
Do. 20.02., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 20.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 20.02., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 23:15, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 20.02., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 00:30, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - OTR SuperSprint 1. Lauf
Fr. 21.02., 01:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
131