Marko: Hoffen auf Motorwechsel bei Lewis Hamilton

Von Andreas Reiners
Dr. Helmut Marko

Dr. Helmut Marko

Red Bull Racing betrieb nach dem Motorenwechsel und der Strafversetzung von Max Verstappen Schadensbegrenzung. Ein möglicher Trumpf im Titelkampf: Ein Wechsel bei Lewis Hamilton.

Die WM-Führung hat Max Verstappen nach seinem zweiten Platz in Sotschi zwar an Sieger Lewis Hamilton verloren. Der Rückstand ist mit zwei Punkten allerdings marginal.

Und: Der Niederländer hatte das 15. Saisonrennen vom letzten Startplatz in Angriff nehmen müssen, weil er einen frischen Motor einsetzte. Heißt: Jede Menge Glück im Unglück, denn die Schadensbegrenzung gelang bei einsetzendem Regen, als Verstappen rechtzeitig zum Reifenwechsel kam und sich so von Platz sieben auf Rang zwei verbesserte.

«Für Max war es mit Blick auf die Fahrer-WM eine super Schadensbegrenzung, es ist natürlich großartig, dass wir trotz der Motor-Strafe mit nur zwei Punkten Rückstand davonkommen, denn wir wussten aus der Vergangenheit, dass Mercedes in den Rennen in Monza und Sotschi sehr stark sein würde. Ich freue mich für uns, denn es fühlt sich wie ein Sieg an», erklärte Red-Bull-Racing-Teamchef Christian Horner.

Derweil hofft Red Bulls Motorsportberater Dr. Helmut Marko, dass auch bei WM-Rivale Hamilton ein Motorwechsel vorgenommen werden muss. «Ich hoffe, dass unsere Informationen stimmen. Nach denen muss Lewis auch nochmal wechseln. Vom letzten Startplatz auf das Podium zu fahren, gelingt nicht so schnell», sagte Marko bei Sky.

Denn: «Die kommenden Kurse sind zu unserem Vorteil, vor allem wegen der Höhenlage in Brasilien oder Mexiko. Wir müssen jetzt wieder gewinnen, aber fühlen uns stark genug und werden wieder angreifen.»

Denn, so Marko, Hamilton zeigt seine ganze Klasse. «Wenn es im Rennen darauf ankommt, fährt er fehlerfrei. Er hat super abgewartet, denn er wusste, dass seine Zeit kommt. Er ist ein starker und würdiger Gegner, den wir hier angreifen.»

Russland-GP, Sotschi

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:29,48,467 h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +52,445 sec
03. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +1:00,062 min
04. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1:04,457
05. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +1:08,706
06. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1:20,718
07. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +1:24,371
08. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1:24,821
09. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +1:28,279
10. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1:32,263
11. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
12. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
13. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
14. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
15. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +1 Runde
16. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
17. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
18. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
Out
Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes
Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari

WM-Stand nach 15 von 21 Rennen

Fahrer
1. Hamilton 246,5 Punkte
2. Verstappen 244,5 
3. Bottas 151
4. Norris 139
5. Pérez 120
6. Sainz 112,5
7. Leclerc 104
8. Ricciardo 95
9. Gasly 66
10. Alonso 58
11. Ocon 45
12. Vettel 35
13. Stroll 24
14. Tsunoda 18
15. Russell 16
16. Latifi 7
17. Räikkönen 6
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 397,5
2. Red Bull Racing 364,5
3. McLaren 234
4. Ferrari 216.5
5. Alpine 103
6. AlphaTauri 84
7. Aston Martin 59
8. Williams 23
9. Alfa Romeo 7
10. Haas 0


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 01.12., 13:50, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 01.12., 14:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 01.12., 14:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 01.12., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 01.12., 15:00, ORF Sport+
    FIA WEC 2021 - 6 Stunden, Highlights von Bahrain
  • Mi.. 01.12., 15:30, BR-alpha
    Länder-Menschen-Abenteuer
  • Mi.. 01.12., 16:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 01.12., 17:25, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mi.. 01.12., 18:45, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Mi.. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE