Alonso gibt auf

Von Peter Hesseler
Formel 1
Alonso (l.) kommt Vettel näher und fällt zurück

Alonso (l.) kommt Vettel näher und fällt zurück

Der noch sieglose spanische Ferrari-Pilot und Monaco-Zweite hält Sebastian Vettel und Red Bull Racing für vorerst uneinholbar.

Wenige Tage nach dem Monaco-GP und nach fünf Siegen durch Sebastian Vettel sehen die Konkurrenten den Deutschen auf erfolgreichem Weg zur Titelverteidigung.

Der Red Bull Racing-Pilot führt die WM mit 58 Punkten Vorsprung auf Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes) an. Fernando Alonso (Ferrari) fehlen bereits 74 Zähler auf den Heppenheimer. Selbst gute zweite Plätze helfen ihm gegen Vettel nicht, da der stets gewinnt.

13 Rennen vor Saisonende sagt nun Alonso: «Wir haben das in der Vergangenheit oft gesehen: Wenn jemand fünf oder sechs GP hintereinander gewinnt, dann holt er auch den Titel.» Besonders spielt der Asturier auf den Durchmarsch Jenson Buttons 2009 an, obwohl selbst der noch ins Wanken geriet.

Auf die konkrete Frage, ob er noch die Möglichkeit sieht, dass Vettel abgefangen wird, sagt Alonso: «Momentan nicht. Wenn der Führende in jeder Qualifikation eine Sekunde schneller ist und man sich immer neue Dinge und andere Strategien einfallen lassen muss, die ausserhalb des normalen Szenarios liegen, dann ist es sehr schwierig.»
 

Lesen Sie mehr über das Titelrennen und den prickelnden Monaco-GP in Ausgabe 23 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit 31. Mai für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 18:30, Motorvision TV
    Dakar Series Merzouga Rally 2018
  • Sa. 16.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 16.01., 18:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 19:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 19:00, OKTO
    Mulatschag
  • Sa. 16.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 16.01., 19:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Sa. 16.01., 19:30, Motorvision TV
    Dakar Series Desafio Ruta 40 2018
  • Sa. 16.01., 20:00, Motorvision TV
    Dakar Series Desafio Inca 2018
  • Sa. 16.01., 20:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE