McLaren: Vettel auf den Fersen

Von Mathias Brunner
Formel 1
Lewis Hamilton im Abschlusstraining.

Lewis Hamilton im Abschlusstraining.

Nur ein Wimpernschlag fehlte den McLaren-Stars Hamilton und Button, um Vettel die Pole-Position abspenstig zu machen. Aber es reichte nicht.

Lewis Hamilton ist ein Erfolgsmensch und Racer durch und durch. Rang 2 im Abschlusstraining erzeugt da keine überschäumende Begeisterung ­– vor allem dann nicht, wenn man wie der Engländer Schnellster am Freitag war (zweites Training), Schnellster im ersten Samstag-Training und Schnellster in den ersten beiden Quali-Segmenten obendrein.

Lewis: «Ich habe mich eben mit Sebastian darüber unterhalten, welche Seite zum Losfahren die bessere ist. Die Antwort ist wohl – der Unterschied ist nicht so gross. Meine beste Runde war jetzt nicht so der Knaller. Der Wagen hatte sich in den ersten beiden Quali-Segementen besser angefühlt, nun untersteuerte er ein wenig. Ich könnte jetzt nicht sagen, wo ich noch besser hätte fahren sollen, ich habe wohl überall ein ganz klein wenig verloren, und das machte den Unterschied zu Sebatian aus.»

Jenson Button jagt nun seit Monte Carlo 2009 einer weiteren Pole-Position hinterher, es klappte dieses Mal um ganze 150 Tausendstelsekunden nicht – Startplatz 3.

Button: «Im letzten Quali-Segment lag der Wagen nicht mehr so gut, keine Ahnung, wieso. Das ganze Wochenende über hatte ich zu viel Übersteuern, was ich nicht mag, und auf einmal untersteuerte das Auto in Q3. Perfekt war das nicht.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 15.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 21:20, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 15.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
» zum TV-Programm
7DE