Lotus: Eric Boullier will keine Favoritenrolle

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Eric Boullier will abwarten

Eric Boullier will abwarten

Lotus-Teamchef Eric Boullier wehrt sich dagegen, sein Team nach den ersten beiden Wintertests schon als Mitfavoriten auf den Titel zu sehen.

In Jerez war der neue Lotus an zwei Tagen das schnellste Auto auf der Strecke. Auch in Barcelona war Lotus regelmässig vorne dabei. Kein Grund zur Euphorie, winkt Teamchef Eric Bouiller ab. Nächste Woche kämen noch ein paar neue Teile ans Auto, das wäre erst mal wichtig. Da auch die anderen Teams mit neuen Teilen zu den letzten Tests nach Spanien kommen würden, seien die bisherigen Zeiten nur wenig aussagekräftig.

Es seien schliesslich nur Testfahrten, betonte er. «Ich weiss, dass alle nächste Woche mit den Autos kommen werden, die auch in Melbourne in der Startaufstellung stehen werden.» Erst danach werde man ein klareres Bild von den wahren Kräfteverhältnissen bekommen. Wie es jedoch tatsächlich ist, «das wird sich erst in Melbourne herausstellen.»

Er hoffe nur, dass keines der anderen Teams durch die neuen Teile plötzlich einen Riesensprung nach vorne machen würde, gestand Boullier. «Ich glaube aber, dass unser Upgrade recht gut ist. Wir werden sehen.»

Wegen des des ungewöhnlich schnellen Abbaus der Reifen macht Buollier sich wenig Sorgen. Es hätte sich im letzten Jahr schon gezeigt, dass die Reifen bei kühlen Temperaturen total anders reagierten als bei Wärme. Zumindest in den ersten Rennen der neuen Saison werde sich dieses Problem in der Form, wie es in Barcelona war, sicher nicht stellen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
6DE