McLaren: Scheidung von Martin Whitmarsh vollzogen?

Von Mathias Brunner
Der frühere McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh

Der frühere McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh

Um den früheren McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh ist es nach dessen Entmachtung sehr still geworden. Nun kursiert im Internet, der Rennstall habe sich vom Briten getrennt. McLaren schweigt sich aus.

Im vergangenen Winter übernahm McLaren-Gruppenchef Ron Dennis (67) nach einer ernüchternden Saison (nur Rang 5 im Markenpokal, kein Podestplatz) wieder das Zepter des Formel-1-Rennstalls, an der Präsentation des 2014er McLaren nahm Martin Whitmarsh (56) bereits nicht mehr teil.

Ron Dennis hat sich zur Trennung von Whitmarsh seither nur in homöopathischen Dosen geäussert: «Gewisse Personen hatten den Fokus verloren», meinte er, und man durfte durchaus in die Worte hineininterpretieren, wer da gemeint war.

Bei der Verkündung des ehemaligen Lotus-Teamchefs Eric Boullier als neuen McLaren-Renndirektor im März erklärte Dennis: «Martin ist ein Freund und einige Entscheidungen, die man im Leben treffen muss, sind nicht einfach. Ich will das jetzt nicht weiter ausführen.»

Von Whitmarsh selber ist bis heute nichts zum Abgang von McLaren zu hören: Der Brite soll sich zur Verschwiegenheit verpflichtet haben, solange die Verhandlungen über seine Abgangsentschädigung liefen. Britische Medien sprachen von einer Abfindung in Höhe von 10 Mio Dollar. Nun kursiert im Netz: Die Scheidung zwischen McLaren und Martin Whitmarsh sei vollzogen.

McLaren hat sich zu unserer entsprechenden Anfrage bislang nicht geäussert.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 03.12., 10:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Fr.. 03.12., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 03.12., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 11:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Fr.. 03.12., 11:15, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr.. 03.12., 11:20, ORF 1
    Talk 1
  • Fr.. 03.12., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 03.12., 13:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 03.12., 14:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 03.12., 14:25, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
» zum TV-Programm
2DE