Nico Rosberg 2.: «Nach Fehler waren Reifen viereckig»

Von Mathias Brunner
Das Bild sagt alles: Rosberg nur Zweiter, Hamilton triumphiert

Das Bild sagt alles: Rosberg nur Zweiter, Hamilton triumphiert

Hamilton-Jäger Nico Rosberg entschuldigte nach einem tollen Dauerlauf über Funk für seinen Fehler in der ersten Runde: «Sorry, Jungs, mein Fehler war völlig unnötig.»

Die Hoffnung auf einen Sieg auf dem Olympiagelände von Sotschi war für Nico Rosberg nach wenigen Sekunden des ersten Russland-GP zu Ende: der Deutsche liess bei der Attacke auf Lewis Hamilton beide Vorderreifen verrauchen. Er lag zwar vorne, war aber weit neben der Bahn. Als ihn das Team bat, den Platz zurückzugeben, funkte Rosberg schon: «Ich habe ganz üble Vibrationen, ich komme herein!»

Rosberg holte sich die mittelharte Mischung durch und fuhr dann damit unfassbare 52 Runden lang! Das hat auf dieser neuen Bahn noch keiner geschafft. Und viele hätten auch nicht geglaubt, dass dies möglich sein würde. Jenson Button war einer dieser Skeptiker. Dem McLaren-Piloten wurde ins Auto gefunkt, Nico fahre wohl mit dem einen Satz durch. «Das wird nicht möglich sein», antwortete der Champion von 2009 seinem Renningenieur – und irrte damit gewaltig.

Rosberg hielt zum Schluss den Abstand auf den aufmüpfigen Valtteri Bottas konstant und betrieb Schadensbegrenzung: «Dieses Auto ist so unglaublich, nur das hat es möglich gemacht, so lange mit nur einem Satz zu fahren. Ich bin im Moment hin- und hergerissen. Ich ärgere mich über den Fehler, aber ich freue mich über Rang 2 und den Titel für Mercedes.»

«Klar ärgere ich mich über einen möglicherweise entgangenen Sieg. Mein Fehler war völlig unnötig. Ich hätte locker in Führung gehen können, aber wir sind hier auf einer neuen Piste, mein Benzintank war randvoll, und mit dem Auto in dieser Konfiguration schoss ich zum ersten Mal auf die erste Kurve zu. Ich habe mich einfach verschätzt. Danach waren die Reifen viereckig.»

«Mir war gleich klar, dass ich sofort an die Box kommen muss. Ich dachte an Bord: Mist! Jetzt kann ich froh sein, wenn ich hier noch ein paar Pünktchen zusammenkratze! Aber dann hat es mir dieses tolle Auto erlaubt, richtig durchs Feld zu pflügen, und das obschon ich ja auf die Reifen aufpassen musste.»

Martin Brundle, Formel-1-Experte der britischen Sky: «Alle werden nur vom Fehler von Rosberg sprechen und dass er in der WM weiter Boden auf Lewis verloren hat. Aber ich muss Nico ein Kränzchen winden – eine solch lange Fahrt zu Rang 2 mit einem Satz Reifen, das ist für mich eine herausragende Leistung.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 16.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 16.09., 21:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 16.09., 22:40, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Do.. 16.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 16.09., 23:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 16.09., 23:56, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr.. 17.09., 00:00, Eurosport 2
    EWC All Access
  • Fr.. 17.09., 00:05, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Fr.. 17.09., 00:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Fr.. 17.09., 00:30, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
3DE