Lewis Hamilton: «Du willst den Kampf, den Höhepunkt»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Das Selfie von Daniel Ricciardo beweist: Die erfolgreichsten Motorsportler des Jahres hatten viel Spass bei der offiziellen Preisvergabe der FIA in Doha. Champion Hamilton sprach über seinen WM-Kampf.

Die Motorsport-Elite des Jahres 2014 traf sich im St. Regis-Hotel in Doha zur offiziellen FIA-Preisverleihung, die zum zweiten Mal unter der Schirmherrschaft der Schweizer Luxus-Uhrenmarke Rolex stattfand. Der Formel-1-Grosssponsor liess sich auch diesmal nicht lumpen und so bekamen die geladenen Gäste eine imposante Show zu sehen.

Einer der vielen Höhepunkte war der Auftritt von Lewis Hamilton, der in seinem aktuellen Silberpfeil auf die Bühne gefahren kam. «Das ist ein unglaublicher Moment für mich, ich fühle mich sehr privilegiert, hier oben zu stehen», erklärte der zweifache Champion sichtlich gerührt. Im Rahmen einer Pressekonferenz hatte der 29-Jährige aus Stevenage schon erzählt: «Ich bin einfach dankbar für die WM-Kämpfe, die ich bisher hatte. Keiner will, dass es zu einfach ist. Du willst den Kampf um den WM-Titel, diesen Höhepunkt. Und den hatten wir in diesem Jahr auch im letzten Rennen. Dieser Titelgewinn ist sehr viel süsser als mein erster Triumph 2008. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich älter bin und auch, weil ich in diesem Jahr viel durchmachen und wichtige Entscheidungen musste, um die WM-Krone zu erobern. Auch beim nächsten Gesamtsieg – sollte denn einer folgen – will ich auf dem höchstmöglichen Niveau kämpfen.»

Hamilton gestand auch: «Seit dem GP in Abu Dhabi hatte ich richtig viel zu tun, aber das ging wohl allen gleich. In diesem Jahr habe ich gleich nach dem Rennen Unmengen von Interviews gegeben – ich habe das aber auch genossen und würde das gerne jedes Jahr so machen! In den Werken laufen auch die Arbeiten am neuen Auto und ich war auch bei allen, um mich zu bedanken. Dazwischen habe ich versucht, die Nachtessen mit meiner Familie zu geniessen. Es war eine stürmische Zeit und ich freue mich schon auf die Pause. Dann wird gefeiert!»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 02:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Fr. 04.12., 03:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 05:15, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
7DE