Toyota: Altes Jahr, neuer Fahrer

Von Mathias Brunner
Formel 1
Erstmals im Formel1: Andrea Caldarelli

Erstmals im Formel1: Andrea Caldarelli

Toyota beendete die Formel-1-Saison auf eingewillige Art und Weise: Die Japaner spendierten Andrea Caldarelli in Bahrain einen F1-Test - gewissermassen als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk.

Caldarelli, vor einem Jahr ins Toyota-Nachwuchsprogramm eingeschlossen und 2008 Gesamtdritter der Formel Renault 2.0, legte an zwei Tagen insgesamt fast 130 Runden zurück. Seine schnellste Runde lag mit 1:33,170 min rund zwei Sekunden über der Vorgabe von Stammpilot Jarno Trulli.

«Ich weiss nicht, was mich mehr umgehauen hat, die Motorleistung oder die Bremsen», strahlte der Italiener. «Es dauert eine Weile, bis du dich daran gewöhnt hast, wie schnell du um die Ecken wetzen kannst.»

Caldarelli musste jede Runde geniessen: aufgrund der verschärften Testeinschränkung 2009 ist es ungewiss, wann er erneut zum Einsatz kommen wird.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 26.07., 09:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 26.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 26.07., 10:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 26.07., 10:55, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mo.. 26.07., 13:15, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Mo.. 26.07., 14:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 26.07., 14:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 26.07., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo.. 26.07., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 26.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2DE