Neuauflage Kretzer/Lehnertz bringt zweimal Podest

Von Rudi Hagen
IDM Seitenwagen
Jens Lehnertz (l.) half erfolgreich bei André Kretzer (r.) im Boot aus

Jens Lehnertz (l.) half erfolgreich bei André Kretzer (r.) im Boot aus

Jens Lehnertz half seinem ehemaligem Partner André Kretzer beim IDM-Start auf dem Nürburgring aus. Am Wochenende sitzt er wieder bei Peter Kimeswenger in Oschersleben im Boot.

Zu den Favoriten auf den IDM-Sidecartitel 2017 zählt André Kretzer. Der 31-jährige Wilsbacher hat einen der besten Beifahrer der Welt, den Österreicher Manfred Wechselberger, zu sich in den Beiwagen seiner LCR Suzuki verpflichtet. Aber der 49-Jährige hatte sich kürzlich beim WM-Auftakt in Le Mans, wo er als Beifahrer seines Landsmannes Günther Bachmaier unterwegs war, bei einem Sturz böse verletzt.

So stand André Kretzer zum IDM-Start auf dem Nürburgring ohne Beifahrer da. Aber da war ja noch Jens Lehnertz, Kretzers langjähriger Teamkollege, mit dem er 2013 Meister wurde.

Der 27-jährige Geichlinger hatte an diesem Wochenende normalerweise «frei», denn der nächste Sidecar-Termin ist für ihn erst wieder am kommenden Wochenende beim zweiten und dritten Lauf zur Seitenwagen-Weltmeisterschaft in Oschersleben. Hier sitzt der «Schmier Maxe» genannte Rheinland-Pfälzer beim Österreicher Peter Kimeswenger im Beiwagen.

Ein Anruf Kretzers bei Jens Lehnertz genügte. «Als André mich gefragt hat, ob ich für die beiden Rennen am Nürburgring einspringen kann, habe ich spontan zugesagt», bekannte Lehnertz, «und es hat sich ja auch gelohnt, denn wir sind in beiden Rennen als Zweite auf dem Podest gestanden.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 22:45, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mi. 27.01., 23:40, Motorvision TV
    MotorStories
  • Do. 28.01., 01:15, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 28.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Do. 28.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Do. 28.01., 03:20, Motorvision TV
    Made in....
  • Do. 28.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
» zum TV-Programm
7DE