Sidecars Rennen 1: Schlosser/Fries disqualifiziert

Von Rudi Hagen
IDM Seitenwagen

Aufregung bei den Sidecars: Weil Markus Schlosser und Marcel Fries in Runde 9 beim IDM-Lauf in Oschersleben ihren Kotflügel verloren, wurden sie nach dem Rennen disqualifiziert.

Eines mal vorweg. Mike Roscher und Beifahrerin Anna Burkard holten sich den Titel in der IDM Seitenwagen. Mit ihrem 1000 ccm BMW-Gespann siegten sie in bisher allen Rennen dieser kurzen Saison bei den 1-Liter-Seitenwagen. Da das Reglement besagt, dass das Team, welches die meisten Punkte holt, IDM Meister wird und nur ein Titel vergeben wird, sind sie Deutsche Meister.

Roscher/Burkard wurden in diesem Rennen in der Motorsport Arena mit einem Rückstand von 47 Sekunden Sechste hinter fünf 600er-Teams. Soviel zum Sinn oder Unsinn des Reglements.

19 Sidecar-Teams starteten zum Sprintrennen über 12 Runden, der Brite Tim Reeves und sein französischer Beifahrer Kevin Rousseau legten nach der Disqualifikation vom letzten Mal einen Start-Ziel-Sieg hin. Aber sie wurden bis auf die letzten drei Runden immer von den Führenden der IDM-Sidecar 600, Markus Schlosser/Marcel Fries mit ihrer LCR Yamaha bedrängt.

Drei Runden vor Schluss lag plötzlich der Kotflügel des Schweizer Gespanns auf der Strecke. Die beiden retteten am Ende den vermeintlichen Platz 3 ins Ziel, hinter den Niederländern Bennie Streuer/Ilse de Haas, die 20 wertvolle Punkte ins Ziel retteten. Nach dem Rennen erfolgte die Disqualifikation für Schlosser/Fries, da die Niederländer Protest eingelegt hatten.

Vor dem letzten Rennen der Saison am morgigen Sonntag (11.25 Uhr) führen Schlosser/Fries mit einem einzigen Pünktchen Vorsprung vor Streuer/de Haas.

Ergebnisse Sidecars Rennen 1 Oschersleben Top 5:

1. Reeves/Rousseau (GB/F), 12 Runden
2. Streuer/Haas (NL), +6.702 sec
(3.) disqu. Schlosser/Fries (CH), +11.704
3. Päivärinta/Clement (FIN/F), +11.966
4. Sattler/Schmidt (D), +12.219
5. Roscher/Burkard (D/CH), +47.010

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
6DE