Gall/Portijk für die IDM leistungsmäßig verbessert

Von Rudi Hagen
IDM Seitenwagen
Tassilo Gall und Arjen Portijk gehen zuversichtlich in die IDM-Saison

Tassilo Gall und Arjen Portijk gehen zuversichtlich in die IDM-Saison

Mit verbessertem Material wollen Tassilo Gall und Beifahrer Arjen Portijk in der kommenden IDM-Saison besser abschneiden als 2015. Da fehlten dem deutsch-niederländischen Duo zirka 20 PS.

«2015 war eine schwierige Saison für uns», erklärt Tassilo Gall in der Rückschau, «wir waren leistungsmäßig vielen anderen mit zirka 20 PS weniger weit unterlegen, aber mit dem Endergebnis waren Arjen und ich in unserem ersten IDM-Jahr dennoch sehr zufrieden.»

Nach neun Läufen standen für den Pfälzer Tassilo Gall und Beifahrer niederländischen Arjen Portijk 57,5 Punkte zu Buche, das bedeutete Platz 10. «Gegenüber der Internationalen Sidecar-Trophy war die IDM schon eine andere Nummer», so Gall, «die Konkurrenz in der IDM ist viel größer und alle sind schneller unterwegs. Dazu kam, dass für uns neue Strecken dabei waren und auch mehr Runden gefahren wurden.»

Für die kommende IDM-Saison ist Tassilo Gall, von Freunden und Bekannten «Taz» genannt, positiv eingestimmt. «Wir haben jetzt ein neueres LCR Chassis, eine neue Bremsanlage und einen K12-Motor von Suzuki und die Probleme mit dem Ölsystem haben wir auch abgestellt. Wir sind leichter und schneller, das stimmt mich zuversichtlich.»

Im Rahmen der Trainingswoche in Val de Vienne haben Gall/Portijk die anfänglichen Kleinigkeiten wie Sitzposition und Passform angleichen abgearbeitet und viele Runden gedreht. «Wir mussten uns erst mit dem neuen Chassis und der verbesserten Motorleistung vertraut machen, aber die Motorleistung verläuft linear und das ganze Gespann hat eine Superlage, wir sind stetig besser geworden», schwärmt Tassilo Gall von den Tagen in Frankreich und dem neuen Arbeitsgerät.

Auch das Zusammenspiel zwischen Fahrer und Beifahrer funktioniert immer besser. Gall: «Arjen weiß, wie ich reagiere, er kennt meine Denkensweise im Zweikampf. Aber der Prozess der Verbesserung wird nie enden, wir stehen da in einem kontinuierlichen Meinungsaustausch.»

Vor dem ersten IDM-Lauf am 1. Mai auf dem Lausitzring nehmen Gall/Portijk die dortige Gelegenheit zum zusätzlichen Training wahr. Insgesamt gibt Tassilo Gall die Parole aus: «Wir sind vom Motorrad, vom Gewicht und der Fitness her gut aufgestellt, da gibt es leistungsmäßig für uns keine Ausreden mehr.»

IDM-Seitenwagenkalender 2016:

01.05. Lausitzring (D)
08.05. Nürburgring (D)
10.07. Circuit Zolder (B)
31.07. Schleizer Dreieck (D)
14.08. TT Circuit Assen (NL)
25.09. Hockenheimring (D)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 12:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:30, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:55, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:00, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:55, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 14:00, Sat.1
    Formel E Inside - Mercedes-Benz EQ Formula E Team
  • Sa. 16.01., 14:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 14:50, Motorvision TV
    Silk Way Rally
» zum TV-Programm
8DE