Max Kappler (KTM) im Charity-Einsatz

Von Esther Babel
IDM Supersport 300

Das Team Freudenberg und dessen Pilot Max Kappler sind am kommenden Wochenende beim Supersport-300-WM-Lauf in Magny-Cours am Start. Gemeinsam unterstützt man das Dresdner Charity-Projekt «HOPE» im Kampf gegen Aids.

Max Kappler ist in dieser Saison nicht nur in der Supersport-300-Weltmeisterschaft sondern auch als Botschafter für den guten Zweck unterwegs. Wer sich bei den vergangenen WM-Läufen seine Kombi genau angesehen hat, wird festgestellt haben, dass der junge Sachse eine Aids-Schleife trägt. Gemeinsam mit seinem Team und dem über die Grenzen von Deutschland hinaus bekannten Maler Kay „LEO“ Leonhardt wurde bereits während der Teamvorstellung 2018 eine Aktion gestartet, die noch andauernd.

Unterstützt von Kapplers Helmausrüster Scorpion wurde ein weißer Helm vom Künstler so veredelt, dass am Ende der Saison alle Rennen von Max (inkl. Ergebnissen) im unverkennbaren LEO-Stil auf den Helm gezeichnet wurden. Dieser Helm wird ab dem 30.09.2018 als Teil der HOPE-Sportauktion 2018 (www.hopesportauktion2018.de) meistbietend versteigert. Ergänzend kann ab dem 09.10.2018 die Kombi von Max aus der laufenden Saison ersteigert werden. Bei beiden Paketen liegt noch ein Gutschein für je zwei Tickets für einen WM-Lauf in der Saison 2019 bei.

Der Erlös wird dann im Rahmen der 13. HOPE-Gala Dresden dem dahinterstehenden Kinder-Projekt in Südafrika gespendet. Das HOPE-Projekt engagiert sich seit vielen Jahren im Kampf gegen Aids in der Region Kapstadt. Wiederansteckungen zwischen Mutter und Kind, Resistenzen und vieles mehr sind die täglichen Herausforderungen des Projektes. Herausforderungen, die das Projekt mit Erfolg meistert. So konnten unter anderem die Wiederansteckungen zwischen Mutter und Kind in den letzten Jahren um ein Vielfaches reduziert werden.

«Das HOPE-Projekt ist eine super Sache», versichert der WM-Pilot. «Aids ist uns allen bekannt und doch soweit weg, wenn man nicht betroffen ist. Wenn man dann hört, wie sich diese Krankheit verändert, ist es umso wichtiger, dass wir etwas tun. Egal ob man heute schon betroffen ist oder nicht. Das Projekt hat in den letzten Jahren so viel geleistet, so dass ich mich freue, dass ich jetzt etwas beisteuern kann. Ich hoffe, dass mein Helm im Leo-Design und die Kombi möglichst viele Euro in den Spendentopf der Gala spülen.»

Kappler und seine Crew wollen nun im Rahmen des Saisonfinales auf dieses Projekt besonders aufmerksam machen. Kappler wird bei dem Rennwochenende in Magny-Cours mit einem angepassten Design für seine KTM unterwegs sein. So wird das Logo der 13. HOPE-Gala auf dem Motorrad an prominenter Stelle zu sehen sein.
Neben den Utensilien von Kappler werden bei der Aktion noch viele weitere Dinge angeboten. Unter anderem die ersten Boxhandschuhe von Dominic Bösel (aktueller EBU-Europameister) oder ein originales Trikot der deutschen Eishockeynationalmannschaft mit allen Unterschriften der Silbermedaillenmannschaft der Olympischen Winterspiele.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm