Produkte

Beta verkauft Werksenduros - fast

Von - 14.10.2017 21:52

Von den Wettbewerbsenduros der Marke wird Beta Racing-Versionen bauen. Sie richten sich an den Sportfahrer, der keine Kompromisse eingehen will auf der Jagd nach der Bestzeit auf der Sonderprüfung.

Diese Racing-Versionen wird es von allen Modellen des 2018er Jahrgangs geben: Für den schnellen Zweitakt-Fahrer bietet Beta zwei Versionen, 250 oder 300 ccm, das Viertakt-Programm umfasst vier gar vier Modelle: 350, 390, 430 und 480 ccm.Konfektioniert wurden die Racing-Modelle in Zusammenarbeit, mit E3-Weltmeister Steve Holcombe und mit dem italienischen Meister Alex Salvini, den Fahrern des Beta-Werksteams.

Zahlreiche Upgrades reduzieren das Gewicht und verbessern das Handling. Die Federelemente wurden neu abgestimmt, wobei an der Cartridge-Gabel neue Gabelführungen und anderes Öl verwendet werden, abgestimmt auf den steiferen 2018er Rahmen.

An den Zweitaktern wurde die Zweitaktölpumpe der Getrenntschmierung entfernt, die Racingmodelle müssen im Gegensatz zu den Standard-Ausführungen mit Zweitaktgemisch betankt werden. Wer trotzdem nicht auf die automatische Ölbeimischung verzichten will, dann die benötigten Teile als Kit zukaufen.

Die Racingmodelle sind aufgewertet mit allen ästhetischen und praktischen Features, die man von einem echten Racebike erwartet: Handschützer mit eingelegten Graphics, Schnellverschluss am Vorderrad für schnellere Reifenwechsel, Alufussrasten mit eingeschrumpften Stahlstiften für sicheren Halt, Kettenrad aus Alu mit Aussenkranz aus Stahl, Sitzbank mit Stempelkartenfach und dazu mehrere eloxierte Teile und Racing Graphics. Lieferbar ab Oktober, also jetzt!

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Zweitakt-Betas: Auf der Suche nach dem letzten Gramm wurde die Getrenntschmierung demontiert © Beta Zweitakt-Betas: Auf der Suche nach dem letzten Gramm wurde die Getrenntschmierung demontiert Zahlreiche Details werten auch die Racing-Version der Viertakter auf © Beta Zahlreiche Details werten auch die Racing-Version der Viertakter auf An der Cartridge-Gabel von Sachs wurde vertieft getüftelt © Beta An der Cartridge-Gabel von Sachs wurde vertieft getüftelt

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 22.01., 09:05, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Mi. 22.01., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mi. 22.01., 12:45, Motorvision TV
On Tour
Mi. 22.01., 15:20, N24
WELT Drive
Mi. 22.01., 16:15, Hamburg 1
car port
Mi. 22.01., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mi. 22.01., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 22.01., 21:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 22.01., 22:15, Motorvision TV
Monza Rally Preview Show 2019
» zum TV-Programm