Aston Martin: Neues Zuhause am Yas Marina Circuit

Von Mathias Brunner
Produkte
Der aufregende Aston Martin Vantage GT4

Der aufregende Aston Martin Vantage GT4

​Im Rahmen des Grand Prix Abu Dhabi hat die Sportwagenfirma Aston Martin eine Partnerschaft mit den Betreibern der Yas Marina-Rennstrecke vereinbart. Die Rennstrecke ist das neue Zuhause der Briten in Arabien.

Aston Martin und der Yas Marina Circuit, das sind seit längerem gute Freunde: Im Rahmen von Fahrerlebnissen auf der Formel-1-Rennstrecke von Abu Dhabi konnten Hunderte Menschen mit Benzin im Blut herausfinden, wie es sich anfühlt, mit einem Aston-Martin-Sportwagen um den arabischen Kurs zu wetzen. Nun haben Aston Martin und die Firma Abu Dhabi Motorsports Management, Betreiber des Yas Marina Circuit, ihre Kooperation vertieft. Im Rahmen des Grossen Preises von Abu Dhabi hat die Sportwagenfirma Aston Martin eine Partnerschaft mit den Betreibern der Rennstrecke auf der Insel Yas verkündet. Die Rennstrecke ist das neue Zuhause der Briten in Arabien und soll dazu führen, dass die Traditionsfirma tüchtig zulegt.

Unterzeichnet wurde das Abkommen von Aston-Martin-CEO Andy Palmer und Al Tareq Al Ameri, Geschäftsleiter des Yas Marina Circuit. Es ist ein neues Arbeits-Team gegründet worden namens MENAT (Mittlerer Osten, Nordafrika, Türkei), Chef ist Regionalleiter Dan Balmer. Sitz von MENAT wird das Hauptzentrum von Abu Dhabi Motor Management, am Yas Marina Circuit.

Aston-Martin-Chef Andy Palmer will die Produktion bis zum Jahr 2025 mehr als verdoppeln. Dann soll der britische Konzern mehr als 14.000 Fahrzeug im Jahr herstellen. 2017 verdiente Aston Martin vor Steuern fast 100 Millionen Euro, es war der erste Jahresgewinn der Firma seit dem Jahre 2010.

Der Mittlere Osten spielt bei den Expansionsplänen von Palmer eine elementare Rolle.

Im Rahmen des neuen Abkommens wird Aston Martin sechs Fahrzeuge vom Typ Vantage GT4 nach Abu Dhabi bringen, um die Rennflotte zu erweitern. Der GT4 kommt am 15. Dezember 2018 auf der Insel Yas zum ersten Renneinsatz, beim Rennen «Gulf 12 Hour». Eingesetzt werden die Wagen von der Aston-Martin-Rennabteilung.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
6DE