Langbahn-DM: Martin Smolinski überlegen

Von Susi Weber
Langbahn-DM
Martin Smolinski verteidigte seinen Titel in der Langbahn-DM

Martin Smolinski verteidigte seinen Titel in der Langbahn-DM

Der alte Meister ist gleichzeitig der neue: Martin Smolinski holte sich in Haunstetten erneut den Titel des Deutschen Langbahnmeisters – überlegen vor Richard Speiser und Enrico Janoschka.

Fünf Starts, fünf Siege – 2500 Zuschauer erlebten in Haunstetten mit Martin Smolinski einen Titelverteidiger, der von Beginn an keinen Zweifel an seinen Siegambitionen ließ. Parallel zu Smolinskis Überlegenheit strauchelten im Laufe des Rennens auch die Mitfavoriten: Erik Riss fiel nach zwei Siegen im dritten Vorlauf an zweiter Stelle liegend aus und rettete nur noch einen Punkt ins Ziel. Michael Härtel, im Training gleich schnell wie Smolinski, stürzte nach einem Laufsieg und musste verletzungsbedingt aufgeben. Trotz eines Zwei-Punkte-Vorsprungs ließ Smolinski auch im Finale nichts anbrennen und holte sich einen weiteren Sieg vor Speiser, Riss, Enrico Janoschka und Markus Eibl und wurde erneut Deutscher Langbahnmeister.

«Das hat heute riesig Spaß gemacht», sagte der Olchinger. Ob und wie er 2014 Speedway- und Langbahnsport in Einklang bringen wird, vermochte der 28-Jährige noch nicht zu sagen: «Das wird von vielem abhängen, vor allem vom Terminkalender.» Seinen Fans versprach er, der deutschen Bahnsportszene erhalten zu bleiben: «Ich fahre keine polnische oder schwedische Liga, um Zeit für meine Fans hier zu haben.»

Glücklich über einen guten Saisonabschluss zeigte sich auch Richard Speiser: «Nach technischen Problemen am Samstag musste ich am Sonntag erst einmal die richtige Abstimmung finden.» Lediglich gegen Härtel, Janoschka und Smolinski gab Speiser Punkte ab. Die Vizemeisterschaft war der verdiente Erfolg.

Mehr als zufrieden äußerte sich auch Erich Scheunemann, Rennleiter des AMC Haunstetten: «Das Wetter hielt, der Zuschauerzuspruch war so groß wie seit Jahren nicht mehr. Ich bin einfach nur happy – das war megageil.»

Letzteres galt auch für das Rahmenprogramm: Bei den Gespannen siegten die Lokalmatadoren Stefan Brandhofer/Christian Schädler vor Markus Brandhofer/Tim Scheunemann und Markus Venus/Markus Heiß.

Ergebnisse Langbahn-DM Haunstetten/D:

1. Martin Smolinski, 20 Punkte. 2. Richard Speiser 17., 3. Enrico Janoschka 13. 4. Erik Riss 12. 5. Markus Eibl 10. 6. Jörg Tebbe 10. 7. Stephan Katt 9. 8. Matthias Kröger 7. 9. Nadine Frenk 6., 10. Michael Härtel 4. 11. Marcel Dachs 4. 12. Bernd Diener 3. 13. Bernd Dinklage 3. 14. Keijo Bünning 1. 15. Christian Hülshorst 1. 16. Benjamin Hegener 0.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo. 25.01., 00:40, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 02:30, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo. 25.01., 07:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mo. 25.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 25.01., 09:30, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE