Jerez-Test, Moto2, 1. Tag: Elias vorn

Von Markus Lehner
Moto2
Toni Elias: Schnellster Moto2-Pilot in Jerez

Toni Elias: Schnellster Moto2-Pilot in Jerez

Der Spanier Toni Elias war am ersten Tag der Moto2-Tests in Jerez der Schnellste. Stefan Bradl fuhr auf Rang 6, Tom Lüthi auf Platz 8.

Der Gresini-Moriwaki-Pilot [*Person Toni Elias*] war mit 1:44,077 der schnellste Moto2-Pilot am ersten von Testtagen in Jerez. Seine Bestzeit liegt noch rund eine Sekunde von der Pole Position des 250ccm-GP von 2009 zurück.

«Wir haben ein paar neue Teile aus Japan erhalten, die sehr gut funktionieren», freute sich Ex-MotoGP-Pilot Elias. «Noch sind wir für den Auftakt in Katar nicht hundertprozentig gerüstet, aber wir haben bereits ein gutes Level erreicht.»

Zweiter wurde der GP-Rookie aus Kolumbien, [*Person Yonny Hernandez*]. Der Blusens STX-Pilot, der Jerez aus einigen Rennen zur spanischen Meisterschaft in den vergangenen Jahren gut kennt, überraschte mit der BQR und verlor nur 0,4 Sekunden auf Elias.

Hinter Elias und Hernandez folgten Jules Cluzel (Suter MMX), Alex De Angelis (Scot), Julian Simon (RSV) und auf Rang 6 bereits [*Person Stefan Bradl*] (Suter MMX).

Bradl war nach den bisher eher mittelmässigen Testergebnissen selbst überrascht: «Nach den letzten Tests hier hätte ich dieses Ergebnis nicht erwartet. Allerdings war das erst der erste Tag, aber wir hoffen, dass wir nach drei Tagen noch immer in den Top Ten sein werden. Leider haben wir im Moment nur ein Setup für die harten Reifen. Jetzt liegt es daran, dass wir auch mit den weicheren Mischungen auf eine gute Zeit kommen.»

Tom Lüthi klassierte sich mit der Interwetten-Moriwaki auf Rang 8.

Stürze beklagten unter anderem Sergio Gadea (Kalex), Dominique Aegerter (Suter MMX), Axel Pons (Kalex), Niccolò Canepa (Scot), Vladimir Leonov (Suter MMX) und Karel Abraham (RSV).

Jerez, Moto2, 1 Testtag:

 
1. Toni Elias (E), Moriwaki 1:44,077
2. Yonny Hernandez (COL), BQR 1:44,477
3. Jules Cluzel (F), Suter 1:44,581
4. Alex De Angelis (RSM),Scot 1:44,624
5. Julian Simon (E), RSV) 1:44,845
6. Stefan Bradl (D), Suter 1:44,954
7. Yuki Takahashi (J), Tech3 1:44,993
8. Thomas Lüthi(CH), Moriwaki 1:45,111
9. Scott Redding (GB), Suter, 1:45,115
10. Shoya Tomizawa (J), Suter, 1:45,182
 
Ferner:
 
30. Dominique Aegerter (CH), Suter, 1:46,485
31. Arne Tode (D), Suter, 1:46,492

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 11.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Sa. 11.07., 19:00, Sky Sport 2
Formel 2
Sa. 11.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 11.07., 19:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Sa. 11.07., 19:30, Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
Sa. 11.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 20:50, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 11.07., 21:45, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Sa. 11.07., 22:10, Motorvision TV
Tour European Rally
» zum TV-Programm
18