Formel 1: Ralf Schumacher outet sich

Jesko Raffin (Kalex): «Will hier richtig attackieren»

Von Jordi Gutiérrez
Startplatz 9: Jesko Raffin auf Kalex

Startplatz 9: Jesko Raffin auf Kalex

Kalex-Pilot Jesko Raffin fuhr in den Qualifyings der Moto2 auf Phillip Island mit Platz 9 ein sehr respektables Ergebnis ein. Im Rennen will der Schweizer richtig attackieren.

Der Zürcher Jesko Raffin hat in diesem Jahr in der Moto2-WM bei den ersten zwei Rennen in Katar und Argentinien gepunktet, aber dann riss der Aufwärtstrend ab, bis zum Misano-GP, den er auf Platz 10 beendete. Raffin hatte nach Argentinien Probleme mit dem Rücken, die auf eine Becken-Schiefstellung zurückgeführt wurden und erkrankte zudem in Jerez. Darüber hinaus belasteten den 21-Jährigen Probleme in seinem familiären Umfeld.

Auf Phillip Island in Australien fuhr Jesko Raffin auf der Kalex auf Startplatz 9, noch vor seinem Landsmann und Titelanwärter Tom Lüthi. «Heute morgen war es ein bisschen schwieriger durch den Regen», berichtete Raffin über das Qualifying am Samstag, «die Strecke hatte nicht ganz so viel Grip, und es war schwierig auf ordentliche Zeiten zu kommen. Es hatte am Anfang gleich losgeregnet, aber dann kamen die Sonne und der Wind und die haben die Strecke schnell abgetrocknet, obwohl es sehr kühl ist. Wir konnten dann mit Slicks weiterfahren. Ich hatte ein besseres Gefühl als morgens noch und konnte gute Zeiten fahren.»

In puncto Reifenwahl tendiert Raffin zur härteren Version. «Am Freitag war der weiße Reifen der bessere, der hat aber heute nicht funktioniert. Ich werde mit dem härteren wohl auch das Rennen fahren. Ich habe 0,6 Sekunden verloren, bin aber guter Dinge. Mal schauen, was für Wetter ist. Ich habe ein gutes Gefühl und will hier richtig attackieren.»

Startplätze Rennen Moto2 Phillip Island/AUS:

1. Mattia Pasini (Kalex)
2. Marcel Schrötter (Suter)
3. Miguel Oliveira (KTM)
4. Brad Binder (KTM)
5. Franco Morbidelli (Kalex)
6. Alex Márquez (Kalex)
7. Takaaki Nakagami (Kalex)
8. Dominique Aegerter (Suter)
9. Jesko Raffin (Kalex)
10. Tom Lüthi (Kalex)
Ferner:
13. Sandro Cortese (Suter)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 15.07., 22:15, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Mo. 15.07., 22:45, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Mo. 15.07., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 15.07., 23:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 16.07., 00:30, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di. 16.07., 01:45, ORF Sport+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Di. 16.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 16.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 16.07., 04:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 16.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5