Kalex: Maßgeschneiderte Batterie dank neuem Partner

Von Otto Zuber
Alex Baumgärtel zeigt auf die neue Batterie

Alex Baumgärtel zeigt auf die neue Batterie

Der deutsche Chassis-Hersteller Kalex entwickelte gemeinsam mit «Full Spectrum Power» eine neue Batterie für die Moto2-Bikes. «Wir freuen uns auf eine langjährige Partnerschaft», verkündete Alex Baumgärtel.

Kalex gab eine neue Partnerschaft mit Full Spectrum Power bekannt: Der deutsche Rolling-Chassis-Lieferant und das auf die Herstellung von Lithium-Batterien spezialisierte Unternehmen aus Alexandria im US-Bundesstaat Virginia entwickelten eine auf das Kalex-Bike zugeschnittene Batterie für die Moto2-Saison 2019, die in Doha vielversprechend begann: Beim Auftaktrennen landeten ausschließlich Kalex-Piloten in den Top-10 der zweithöchsten Klasse der Motorrad-WM.

Kalex Engineering lege Wert darauf, die Rennmaschinen Jahr für Jahr auf ein höheres Level zu bringen – Gewicht- und Platzeinsparung stellen dabei jedes Mal eine Grundanforderung dar, ließ der Chassis-Hersteller aus dem bayrischen Bobingen wissen. Mit dem leichten und kompakten Produkt aus Amerika sei nun ein weiterer Fortschritt in diese Richtung gelungen. Die neue Batterie wurde bereits mit allen 2019er-Fahrwerken an die Teams ausgeliefert.

«Wir freuen uns, die neue Partnerschaft mit Full Spectrum Power bekanntgeben zu dürfen», verkündete Kalex-CEO und Chefdesigner Alex Baumgärtel. «Nach einer intensiven Entwicklungszeit und vielen erfolgreichen Tests sind wir nun soweit, eine eigens für die 2019er-Spezifikation unserer Moto2-Rennmaschine maßgeschneiderte Batterie einsetzen zu können. Unser besonderer Dank geht an Jason Lewitt und seinen Ingenieuren für ihre Begeisterung für dieses Projekt. Dank deren Leidenschaft für den Motorradrennsport ist es uns nun gemeinsam gelungen, dieses maßgeschneiderte Teil zu entwickeln. Wir freuen uns auf eine hoffentlich langjährige Partnerschaft mit ständig weitergehendem Entwicklungsprozess.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 05.07., 23:59, Eurosport 2
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Mi.. 06.07., 00:30, Bibel TV
    Weitersagen. Beten. Spenden.
  • Mi.. 06.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 06.07., 02:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Mi.. 06.07., 02:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi.. 06.07., 03:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Großbritannien: Die Analyse, Highlights aus Silverstone
  • Mi.. 06.07., 03:45, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 06.07., 04:10, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi.. 06.07., 04:10, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1998: Großer Preis von Ungarn
  • Mi.. 06.07., 05:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
3AT