Moto2

Assen FP1: Sensation durch Jonas Folger – Platz 3

Von - 28.06.2019 12:27

Ersatzfahrer Jonas Folger, dreifacher Moto2-GP-Sieger mit Burn-out-Vergangenheit, ließ im FP1 in Assen die meisten Gegner alt aussehen.

Im ersten freien Moto2-Training zur Dutch-TT in Assen gelang Jonas Folger eine saftige Überraschung. Bei seinem zweiten Einsatz auf der Kalex des Petronas-Sprinta-Team erzielte der 25jährige Bayer die drittbeste Zeit hinter Sam Lowes und Lorenzo Baldassarri. Dabei hat Folger am Dienstag udn Mittwoch noch zwei anstrengende MotoGP-Trainingstage auf der M1-Yamaha in Misano absolviert und ist erst gestern nach 18 Uhr in Assen eingetroffen.

Folger, der den verletzten Malaysier Khairul Idham Pawi bei Petronas ersetzt und 2020 bei Kiefer auf KTM fahren könnte: «Ich mag Assen sehr. Es ist eine schöne Rennstrecke und es kommen immer viele deutsche Fans. Die Stimmung ist daher sehr speziell. Die Streckenführung beinhaltet keine großen Schwierigkeiten, trotzdem hat sie einen ganz eigenen Charakter. Der Unterschied zu den anderen Circuits ist sehr deutlich. Es wird ein interessantes Wochenende für uns. Wir wussten vor dem FP1 nicht wirklich, ob wir das Motorrad weiter verbessern müssen oder ich meinen Fahrstil anpassen muss. Ich denke, wir haben schon viel geleistet, um Fortschritte zu finden. Der Moto2-Test in Barcelona letzte Woche war sehr wichtig für uns, um mein Vertrauen zu verbessern. Er hat mir auch geholfen, mich besser auf dieses Bike einzustellen. Daher können wir in Assen bessere Ergebnisse erwarten.»

Ergebnisse FP1 Assen Moto2
1. Lowes, 1:38,151
2. Baldassarri, + 0,006
3. Folger, + 0,048
4. Gardner, + 0,080
5. Alex Márquez, + 0,085
6. Lüthi, + 0,138
7. Navarro, + 0,173
8. Binder, + 0,177
9. Di Giannantonio, + 0,237
10. Schrötter, + 0,237
ferner:
23. Aegerter, + 0,912
29. Tulovic, + 2,105
30. Öttl, + 0,2748

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Jonas Folger © Petronas Jonas Folger GP in Assen 2019: Platz 3 für Folger im FP1 © Fitti Weisse GP in Assen 2019: Platz 3 für Folger im FP1

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 19.01., 17:15, Hamburg 1
car port
So. 19.01., 18:00, ORF 1
Sport am Sonntag
So. 19.01., 18:00, Das Erste
Sportschau
So. 19.01., 18:20, Pro Sieben
Go! Spezial
So. 19.01., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 19.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 19.01., 20:15, Motorvision TV
Goodwood Revival 2019
So. 19.01., 21:00, Motorvision TV
24h Series - 24 Stunden von Barcelona, Spanien
So. 19.01., 21:30, Hamburg 1
car port
So. 19.01., 21:55, Motorvision TV
Isle of Man Classic TT
» zum TV-Programm