Moto2-Teams 2024: Tauziehen um Fermin Aldeguer

Von Günther Wiesinger
Einige Moto2-Spitzenteams wie Master Camp und Fantic Racing haben ihre Fahrerduos für 2024 noch nicht bestätigt. Die Topfahrer werden heftig umworben.

Auf dem Transfermarkt in der Moto2-WM-Klasse überschlagen sich weiter die Ereignisse. Zuerst konnte SPEEDWEEK.com vor sechs Tagen exklusiv verkünden, dass der Moto3-WM-Titelanwärter Ayumu Sasaki das deutsche Liqui Moly Husqvarna-Team überraschend verlassen und 2024 die Moto2-WM beim Master Camp Team von Yamaha bestreiten wird.

Jetzt wurde ein weiterer, aber gescheiterter Coup der Master Camp-Mannschaft um Ángel «Gelete» Nieto bekannt: Die Mannschaft hat sogar bei Moto2-WM-Laufsieger Somkiat Chantra angefragt, der aber beim Honda Asia Team von Hiroshi Aoyama bleiben wird.

Tatsache ist, dass Sasaki zum Master Camp Team wechseln wird. Die Master Camp-Mannschaft will das neue Fahrerduo für 2024 noch am Motegi-Wochenende bekanntgeben.

Fakt ist: Der aufstrebende Master-Camp-Pilot Manuel Gonzalez (jetzt WM-Achter) wird zu Gresini Racing wechseln.

Das Fantic Racing Team hat sich bereits vor dem Japan-GP vom hoffnungslosen Spanier Borja Gomez getrennt, dem nachgesagt wird, er habe die versprochene Mitgift nicht abgeliefert. Deshalb fährt der neue MotoE-Weltmeister Mattia Casadei die restlichen Rennen neben Celestino Vietti bei Fantic.

Wer 2024 neben Neuzugang Arón Canet bei Fantic fahren wird, ist noch offen. Auch «Diggia» Giannantonio bleibt ein Anwärter. 

Fantic-Teamprinzipal Stefano Bedon und der neue Teammanager Roberto Locatelli, 125-ccm-Weltmeister des Jahres 2000, würden gerne den 18-jährigen Ausnahmekönner Fermin Aldeguer, den Moto2-Europameister von 2021, engagieren. Auch Casadei könnte zum Zug kommen, wenn er bei den Übersee-Rennen ansprechende Ergebnisse erzielt.

Speed-up-Teambesitzer Luca Boscoscuro erklärte jedoch in Japan gegenüber SPEEDWEEK.com: «Wir fahren auch 2024 mit Alonso Lopez und Fermin Aldeguer.»

Doch Aldeguer trägt sich mit Abwanderungsgedanken, weil er meint, die Boscoscuro-Maschine sei im Gegensatz zur Kalex nicht auf allen Pisten konkurrenzfähig.

Aldeguer hätte das Speed-up-Team nur problemlos verlassen können, wenn im Sommer kein Boscoscuro-Fahrer in der WM unter den Top-5 gewesen wäre. Doch Lopez, in diesem Jahr schon dreimal Dritter und einmal Zweiter, hält sich auch nach 13 Grand Prix auf dem fünften WM-Rang.

«Aber wenn Aldeguer wegwill, wird man ihn nicht gewaltsam aufhalten können», meinte ein gegnerischer Teanmchef.

Das Moto2-Startfeld 2024

Red Bull KTM Ajo
Celestino Vietti, Deniz Öncü (Kalex)

Liqui Moly Husqvarna IntactGP Factory Racing
Darryn Binder, Senna Agius? (Kalex)

Pertamina Mandalika SAG
Bo Bendsneyder, Jaume Masiá (Kalex)

QJMotor Team Gresini Moto2
Manuel Gonzalez, Albert Arenas (Kalex)

Forward Racing
Alex Escrig? Yerah Ruiz? Sean Dylan Kelly? (Forward)

Fieten Olie RW Racing GP
Barry Baltus, Zonta van den Goorbergh (Kalex)

MTHelmets MSI Team
Ai Ogura, Sergio Garcia (Kalex)

Italtrans Racing Team
Dennis Foggia, Diogo Moreira (Kalex)

Beta Tools Speed Up Racing
Alonso Lopez, Fermin Aldeguer (Boscoscuro)

Fantic Racing
Arón Canet, Fabio Di Giannantonio? Mattia Casadei? (Kalex)

Tensite Aspar GASGAS Team
Jake Dixon, Izan Guevara (Kalex)

OnlyFans American Racing
Joe Roberts, Rory Skinner (Kalex)

Idemitsu Honda Team Asia
Somkiat Chantra, Mario Aji (Kalex)

Elf Marc VDS Racing
Filip Salač, Tony Arbolino (Kalex)

Correos Prepago Yamaha VR46 Master Camp Team
Ayumu Sasaki, Kohta Nozane? (Kalex)

Das Moto2-Startfeld 2023

Red Bull KTM Ajo
Albert Arenas, Pedro Acosta (Kalex)

Liqui Moly Husqvarna IntactGP Factory Racing
Lukas Tulovic, Darryn Binder (Kalex)

Pertamina Mandalika SAG
Bo Bendsneyder, Taiga Hada (Kalex)

QJMotor Team Gresini Moto2
Filip Salač, Jeremy Alcoba (Kalex)

Forward Racing
Alex Escrig, Marcos Ramirez (Forward)

Fieten Olie RW Racing GP
Barry Baltus, Zonta v/d Goorbergh (Kalex)

Pons Wegow Los40
Aron Canet, Sergio Garcia (Kalex)

Italtrans Racing Team
Dennis Foggia, Joe Roberts (Kalex)

Beta Tools Speed Up Racing
Alonso Lopez, Fermin Aldeguer (Boscoscuro)

Fantic Racing
Celestino Vietti, Borja Gomez (Kalex)

Tensite Aspar GASGAS Team
Jake Dixon, Izan Guevara (Kalex)

OnlyFans American Racing
Sean Dylan Kelly, Rory Skinner (Kalex)

Idemitsu Honda Team Asia
Somkiat Chantra, Ai Ogura (Kalex)

Elf Marc VDS Racing
Sam Lowes, Tony Arbolino (Kalex)

Correos Prepago Yamaha VR46 Master Camp Team
Manuel González, Kohta Nozane (Kalex)


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Christian Horner: Red Bull Racing galt als Party-Team

Mathias Brunner
​Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner (50) blickt mit Stolz auf die Saison 2023 zurück: 7. Fahrer-WM-Titel, 6. Triumph im Konstrukteurs-Pokal. «Dabei galten wir früher nur als die Party-Truppe.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 07.12., 07:20, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Do.. 07.12., 09:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 07.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 07.12., 10:30, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Do.. 07.12., 13:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 07.12., 15:00, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odyssey
  • Do.. 07.12., 15:30, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Do.. 07.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 07.12., 18:45, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 07.12., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
9