Indy-GP: Marquez gewinnt souverän

Von Kay Hettich
Moto2
Marc Marquez hielt sich nicht lange mit seinen Kollegen auf

Marc Marquez hielt sich nicht lange mit seinen Kollegen auf

Marc Marquez hat ein weiteres Moto2 Rennen dominant gewonnen und setzte sich damit auch in der Gesamtwertung weiter ab. Starke Rennen von Lüthi und Aegerter.

In der Reihenfolge Andrea Iannone (I/Speed Up), Pol Espargaro (E/Kalex) und Dominique Aegerter (CH/Cip-Technomag) geht das Feld in die erste Kurve. Aegerter kämpft sich noch in der ersten Runde an Espargaro und Iannone vorbei und übernimmt die Führung. Aus der zweiten Runde kommt der Schweizer sogar mit einer Sekunde Vorsprung, doch dahinter hat Marc Marquez (E/Suter) das Kommando übernommen und holt mit Riesenschritten auf. Mit der schnellsten Rennrunde übernimmt der WM-Leader in Runde 3 die Führung. Doch Iannone, Espargaro, Mika Kallio (FIN/Suter), Julian Simon (E/Suter) und Tom Lüthi (CH/Suter) kann Aegerter in Schach halten.

... bis zur sechsten Runde, dann fällt Aegerter zuerst hinter Iannone und Espargaro zurück, nach einem Patzer ziehen auch noch Simon, Kallio und Lüthi an ihm vorbei.

Vorne hat Marquez derweil das Tempo angezogen und führt nach sieben Runden bereits um 2,9 sec. Mit jeder Runde vergrössert sich der Vorsprung: Nach 13 von 26 Runden ist das Rennen um den Sieg bereits entschieden, Marquez hat seine Gegner um über vier Sekunden abgeschüttelt. Auf dem Zielstrich sind es am Ende sieben Sekunden, die der Spanier ins Ziel kontrolliert.

Auch der Kampf um die verbleibenden Podiumsplätze ist vorzeitig entschieden: Pol Espagaro (Kalex/2.) und der wieder erstarkte Julian Simon (Suter/3.) sorgen für ein rein spanisches Podium.

Einen spannenden Kampf um den vierten Rang liefern sich Mika Kallio, Simone Corsi (I/Ioada Racing), Scott Redding (GB/MarcVDS) sowie die Schweizer Aegerter (7.) und Lüthi (5.), den Kallio für sich entscheidet.

Der dritte Schweizer, Randy Krummenacher (Kalex) kommt nach 26 Runden als 18. ins Ziel. Max Neukirchner (D/Kiefer) beendet ein weiteres schwieriges Rennwochenende auf Platz 21. Moto2-Umsteiger Marcel Schrötter (D/Bimota) sieht in seinem ersten Moto2-Rennen als 23. das karierte Tuch.

Weblinks

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 11.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Sa. 11.07., 19:00, Sky Sport 2
Formel 2
Sa. 11.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 11.07., 19:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Sa. 11.07., 19:30, Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
Sa. 11.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 20:50, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 11.07., 21:45, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Sa. 11.07., 22:10, Motorvision TV
Tour European Rally
» zum TV-Programm
22