Pol Espargaró: «Ich wurde zum Favorit gestempelt»

Von Oliver Feldtweg
Moto2
Tito Rabat, Pol ESpargaro und Teamchef Pons (rechts)

Tito Rabat, Pol ESpargaro und Teamchef Pons (rechts)

Das Team von Sito Pons tritt in der Moto2-WM auf Kalex und mit drei Piloten an. Pol Espargaró gilt als Titelanwärter.

Das «Tuenti HP 40 Team» des zweifachen 250-ccm-Weltmeisters Sito Pons (1988 und 1989) stellte sich in Madrid vor, bevor es zum letzten IRTA-Tests nach Jerez (18. bis 21. März) aufbrach.

Neben WM-Favorit Pol Espargaró und Esteve «Tito» Rabat fährt auch Weltmeister-Sohn Axel Pons im Tuenti-HP-40-Team die Moto2-WM. Die Truppe präsentierte sich im Telefónica Flagship Store und strahlte Zuversicht aus.

«Drei junge und entschlossene Fahrer im Team zu haben, ist keine leichte Aufgabe», versicherte Teambesitzer Sito Pons. «Es wird auch kein Kinderspiel sein, den erwarteten WM-Titel einzufahren. Für 2013 haben wir uns neuerlich das bestmögliche Material gesichert. Deshalb trauen wir uns den Titelgewinn zu. Das ist unser Ziel.»

Pol Espargaró wurde in der Moto2-WM 2012 nur von Marc Márquez besiegt. «Ich bin begeistert, noch ein Jahr in diesem Team fahren zu dürfen», versicherte Pol, der wieder mit dem renommierten Crew-Chief Santi Mulero zusammenarbeiten wird. «Wir waren im Vorjahr WM-Zweite und haben vier Siege errungen. Insgesamt elf Podestplätze bei 17 Rennen zeugen von unserer Konstanz. Jetzt hat man mich zum Favoriten für 2013 gestempelt. Aber ich bin mir sehr bewusst, dass wir alle mit null Punkten starten. Und die Gegner werden es mir gewiss nicht leicht machen, diese Weltmeisterschaft zu gewinnen.»

Die bisherigen drei Moto2-Weltmeisterschaften wurden von Toni Elias, Stefan Bradl und Marc Márquez gewonnen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
» zum TV-Programm
6DE